Sonntag, 22 2017
Startseite / Energieberatung / Vor-Ort-Beratung durch unabhängige Energieberater

Vor-Ort-Beratung durch unabhängige Energieberater

Zu hohe Energiekosten, die Planung einer Sanierung – damit Ihr Geld effizient eingesetzt werden kann, empfehlen wir eine Vor-Ort-Beratung durch unabhängige Energieberater.

Wir bieten Ihnen alle relevanten Informationen über eine Vor-Ort-Beratung und gehen ebenso auf die Fragen nach den Kosten und Förderungen einer Beratung ein.

Was bedeutet Vor-Ort-Beratung?

Findet eine Beratung direkt am und im Haus der Rat suchenden Person statt, wird dies als Vor-Ort-Beratung bezeichnet. Unabhängige Energieberater werden dabei eine energetische Analyse des Hauses durchführen. Anhand der Ergebnisse werden konkrete Empfehlungen für effiziente Maßnahmen zu Sanierungsmöglichkeiten und zwecks Energieeinsparung gegeben.

Zudem wird mit dem Begriff „Vor-Ort-Beratung“ ein Förderprogramm des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) bezeichnet.

Was ist die Aufgabe eines Energieberaters bei der Vor-Ort-Beratung?

In der Regel handelt es sich bei der Vor-Ort-Beratung um die Beratung im Rahmen des Förderprogramms des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Der  Leistungsumfang einer Beratung wird vom BAFA geregelt. Förderfähig sind die Beratungen, die den Regelungen des BAFA entsprechen.

Ein unabhängiger Energieberater wird im ersten Schritt den Ist-Zustand des Gebäudes analysieren. Die Ergebnisse erscheinen in schriftlicher Form als Zusammenfassung in einem Gutachten, welches zudem Empfehlungen für sinnvolle und effiziente Sanierungsmaßnahmen enthält.

Weiterhin erfolgt ein persönliches Gespräch, wobei der Energieberater kostengünstige Lösungen für die Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen vorschlägt. Außerdem informiert er über mögliche Fördergelder.

Die Förderfähigkeit der Vor-Ort-Beratung hängt davon ab, ob die Richtlinien des BAFA erfüllt sind.

Kosten einer Vor-Ort-Beratung

Ihr Energieberater beantragt vor der Beratung eine Förderung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Wie hoch die Kosten einer Vor-Ort-Beratung sind, hängt von der Anzahl der Wohneinheiten ab. Eine Vor-Ort-Beratung kostet mindestens 800 Euro, wobei diese Beratungen vom BAFA mit maximal 1.100 Euro gefördert werden.  Das Fördergeld in Höhe von 1100 Euro ist für Gebäude ab 3 Wohneinheiten zu erhalten. Der Förderbetrag für ein Ein- oder Zweifamilienhaus beläuft sich auf maximal 800 Euro.

Da der Förderbetrag an den Energieberater überwiesen wird, reduzieren sich Ihre Kosten für die Vor-Ort-Beratung.

Möchten Sie zudem thermografische Untersuchungen durchführen lassen, erhalten sie weitere Boni in Höhe von 25 Euro pro Thermogramm (maximal 100 Euro).

Das BAFA zahlt außerdem einen Bonus von 50 Euro, wenn der Energieberater auf Möglichkeiten zur Stromeinsparung hinweist oder Energiesparmaßnahmen empfiehlt.

Die gesamte Fördersumme inklusiv der Boni beläuft sich auf maximal 60 Prozent der Beratungskosten.

Das bedeutet: Bestenfalls müssen Sie lediglich die Hälfte der Kosten für eine Vor-Ort-Beratung tragen.

Außerdem können Sie Fördergelder für bauliche Sanierungsmaßnahmen erhalten – unabhängig davon, ob diese Maßnahmen vom Energieberater empfohlen wurden.

Beispiel für eine Förderung der Vor-Ort-Beratung

Vor-Ort-Beratung 800 Euro
Förderung des BAFA 460 Euro (60,0% der Beratungskosten)
Anfallende Kosten 320 Euro

Voraussetzungen für eine Förderung durch das BAFA

Um einen Anspruch auf die Förderung der Vor-Ort-Beratung zu haben, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Der Energieberater muss eine Zulassung für die Vor-Ort-Beratung aufweisen
  • Es muss sich um eine von Produkten und Anbietern unabhängige Beratung handeln
  • Die Erstattung der Bauanzeige oder die Einreichung des Bauantrags für das Gebäude muss vor dem 31.01.2002 erfolgt sein
  • Die Gebäudefläche muss entweder zu mindestens 50 Prozent zu Wohnzwecken verwendet werden oder das Gebäude wurde ursprünglich als Wohnhaus geplant und gebaut

Fazit: Je umfangreicher die Sanierungsmaßnahmen, desto sinnvoller eine Vor-Ort-Beratung

Die Empfehlungen des Energieberaters zwecks Sanierungsmaßnahmen können zu einer enormen Kostensenkung führen. Zudem sogen Sie mit der Umsetzung der Maßnahmen für eine Wertsteigerung Ihres Hauses.

Aufgrund der Fördermöglichkeiten können die Kosten für die Sanierungsmaßnahmen reduziert werden. Ihr Energieberater kann Sie über bestehende Förderoptionen informieren.

Sinnvoll ist eine Vor-Ort-Beratung vor allem, wenn folgende Faktoren gegeben sind:

  • Es sollen umfangreiche Sanierungsmaßnahmen umgesetzt werden
  • Sie kennen das Gebäude noch nicht gut genug, z.B. wenn Sie einen Altbau gekauft haben
  • Sie möchten wissen, ob das Gebäude bauliche Schwächen vorweist
  • Sie sind sich nicht sicher, welche Sanierungsmaßnahmen sinnvoll sind

Über Alannah

Aktuell studiere ich Medienwirtschaft an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Zu meinem Interessenfeld gehören u.a. Sprachen, die Fotografie und sämtliche Themen aus der Online-Welt. Seit mehreren Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Infrarotheizungen und schreibe für IR Info, sowie IR Experten.

Überprüfen Sie auch

Passende Dämmung für das Eigenheim

InhaltsverzeichnisWas bedeutet Vor-Ort-Beratung?Was ist die Aufgabe eines Energieberaters bei der Vor-Ort-Beratung?Kosten einer Vor-Ort-BeratungBeispiel für eine …