Sonntag, 20 2019
Startseite / Infrarotheizung – Alles Rund um das Thema Infrarotheizkörper

Infrarotheizung – Alles Rund um das Thema Infrarotheizkörper

Infrarotheizung: Hier erfahren Sie das Wichtigste über Infrarotheizungen & die fundamentalen Unterschiede zu konventionellen Heizungen

Wenn Sie nach dem passenden Heizungssystem für Ihre eigenen vier Wände suchen, dann sind Sie hier genau richtig. 

Wir widmen uns dem Thema Infrarotheizung und führen einen gründlichen Vergleich mit herkömmlichen Heizungen durch.

Unter anderem nehmen wir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Heizung explizit unter die Lupe. Dabei spielen die verschiedenen Arten der Infrarot Heizung und deren Einsatzgebiete eine wichtige Rolle.

Außerdem möchten wir Ihnen zu dem richtigen Gespür für das Preis-Leistungs-Verhältnis der unterschiedlichen Heizungsarten verhelfen.

Auf jeden Fall werden Sie aus unserem Artikel jede Menge nützlicher Informationen zum Thema Infrarotheizung mitnehmen können.

1. Infrarotheizung Test: 

Infrarotheizungen werden breit gefächert angeboten. 

Einen Überblick darüber zu erhalten und gleichzeitig objektive Berichte und Tests  zu tatsächlichen Erfahrungen zu erhalten erweist sich als schwierige Aufgabe.

Sogar unabhängige Tests aber auch anerkannte Organisationen wie Öko- Test und Stiftung Waren Test wagen sich an das Thema Infrarotheizung bis lang nicht heran.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen mit dem folgenden Überblick, Licht in das Dunkle bringen.

300 - 800 Watt Infrarotheizung mit Aluminiumrahmen von Infrapower:

Die moderne Infrarotheizung zeigt mit ihrer Bezeichnung Infrapower bereits an, wie hochwertig die eingesetzte Technologie ist. Sie arbeitet mit einer Heizleistung von 300 bis 800 Watt und eignet sich für die Decken- und Wandmontage.

Das erforderliche Zubehör für den Infrarotheizkörper mit Aluminiumrahmen liegt der Originallieferung schon bei. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt hier ebenso wie das spezielle Paneel aus Kohlefaser-Nickel Polyimid, das mit seiner Nano-Silber Ausstattung noch effizient ist als klassische Heizleiter.

Dadurch wirkt die angenehme Infrarot-C-Strahlung besonders intensiv. Auch die Reflektor-Technologie, die 98 % der Wärme nach vorne abgibt, unterstützt die Effizienz des Gerätes.

Die Produktionsverfahren orientieren sich am ISO- und GS-Standard und sorgen für ein optimales Qualitätsniveau. Das Paneel verfügt über fünf Sicherheitssensoren, die eine Überhitzung und damit zusammenhängende Schäden am Gerät ausschließen.

Mit der Schutzklassifizierung IP 44, die sich auf den Spritzwasserschutz bezieht, eignet sich die Infrarotheizung auch für den Einbau in Ihrem Badezimmer. Das Anschlusskabel ist 180 cm lang und erleichtert Ihnen die Installation. Die Größte Auswahl an Infrarotheizungen finden Sie hier.

600 Watt Infrarotheizung 90x60cm Made in Germany inkl. Steckdosenthermostat:

Die Infrarotheizung eignet sich mit 600 Watt für diverse Einsätze in Ihrer Wohnung. Sie verfügt über ein Stahlgehäuse mit weißer Pulverbeschichtung RAL 9010 und ist mit diesem modernen Design leicht in Ihre Innenräume zu integrieren.

Bei der effizienten Infrarotheizung können Sie auf eine homogene Wärmeverteilung bei einer Strahlungsreichweite von bis zu 350 cm vertrauen. Das Gerät braucht nicht mehr als drei Minuten zum Aufheizen und liefert Ihnen entsprechend schnell die nötige Wärme.

Es ist mit einem integrierten Sicherheitsschutz ausgerüstet. Mit dem Siegel „Made in Germany“ und der fünfjährigen Garantie präsentiert sich diese Infrarotheizung als sichere, langlebige und flexibel einsetzbare Lösung.

Zu dem schlanken Heizkörper von 90 x 60 x 2,5 cm Größe gehört ein 280 cm langes Stromkabel und ein Steckdosenthermostat. Optional können Sie eine passende Deckenbefestigung bestellen.

Die entsprechenden Details zur Montage und zur Nutzung finden Sie in der umfassenden Produktbeschreibung.

Mit dem Raumthermostat lässt sich die Infrarotheizung nach Bedarf einstellen, sodass Sie entsprechend sparsam heizen.

 Die Schutzklasse IP 44 steht für den Spritzwasserschutz, das Gerät eignet sich also auch für Ihr Bad. Der doppelte Überhitzungsschutz sorgt mit seiner Sensorik für eine erstklassige Betriebssicherheit. 

600 Watt Infrarotheizung 90x60cm ECO Made in Germany Steckdosenthermostat beinhaltet

Darstellung einer Infrarotheizung 600Watt des Herstellers IR-Experten

Die Infrarotheizung von IR Experten hat ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, ein Steckdosenthermostat ist im Lieferumfang ebenfalls enthalten. Somit steht einer individuellen Einstellung der Infrarotheizung über die Temperatur sowie einer Zeitschaltung nach Tagen oder Wochen nichts mehr im Weg. Den optimalen Einsatz findet die Infrarotheizung für eine Fläche von 6-12qm. Die Montage erfolgt unkompliziert nach beigefügter Montageanleitung an Decke oder Wand. Mit Hilfe des 2,8m langen Anschlusskabels verbinden Sie die Infrarotheizung mit einer üblichen Steckdose und die Heizung ist sofort betriebsbereit.

4,8/5  mit 17 Bewertungen 

Produktmerkmale:

- > 5 Jahre Garantie

- > Decken- & Wandmontage inkl. Montagezubehör

- > "Made in Germany"

- > 600 Watt 90x60x2,5 cm 9 kg

- > Kostenloser Versand + Kauf auf Rechnung

- >   inkl. Steckdosenthermostat

- > 30 Tage Widerrufsrecht



​500 Watt Glasheizung der Marke Firstheating 60x60:

Die Infrarotheizung heizt mit 500 Watt Ihr Badezimmer oder andere Räume in Ihrer Wohnung auf.

Es handelt sich um einen FIRST Infrarotheizkörper der Basic-Serie, der 60 x 60 cm misst. Sie erhalten auf das Heizgerät eine fünfjährige Garantie vom Hersteller.

Im Lieferpaket der Infrarotheizung mit Alu-Rahmen liegen die Montageelemente, eine detaillierte Anleitung, eine Schablone und das 2,5 m lange Anschlusskabel bei.

Auf Wunsch können Sie den Heizkörper für einen Aufpreis von 50 Euro auch mit einem individuellen Bild versehen lassen. Je nach Umgebungssituation können Sie sich für die Wand- oder Deckenmontage entscheiden.

Für die besonders effiziente Wärmeregulierung können Sie ein Raumthermostat verwenden. Die Betriebssicherheit des Gerätes wird durch die Schutzklasse IP 50 gewährleistet, außerdem ist das Heizpaneel mit Sicherheitssensoren ausgerüstet, um eine Überhitzung zu vermeiden.

Die Oberflächentemperatur kann je nach Erwärmung bis zu 100°C betragen, +/- 5 %. Mit einer Strahlungsweite von rund 3,5 m und einer Aufwärmzeit von sieben Minuten ist diese Infrarot-Bildheizung eine gleichzeitig zweckmäßige und effiziente Lösung. Eine riesige Auswahl an Glasheizung finden Sie hier.

500 Watt Glasheizung inkl. Funkthermostat-Set

Firstheating 60x60cm Glas Weiß Matt/Schwarz Glanz

Darstellung einer 500Watt Glasheizung von Firsheating inkl. Funkthermostat-Set

Die Glasheizungen von Firstheating werden exklusiv in der Tschechischen Republik hergestellt, wo die hochwertige Verarbeitung von Glas seit Jahrzehnten Tradition ist. Der Kern der Glasheizung und somit das eigentliche Heizelement ist "Made in Germany". Wand- oder Deckenmontage kann mit Hilfe der beigefügten Montageanleitung leicht realisiert werden.

5/5  mit 2 Bewertungen 

Produktmerkmale:

- > 5 Jahre Garantie

- > Decken- & Wandmontage inkl. Montagezubehör

- > TÜV zertifiziert

- > 500 Watt 60x60x3,5 cm 9 kg

- > Kostenloser Versand

- >  Inkl. Funkthermostat-Set nach Wahl

- > 30 Tage Widerrufsrecht


Wie bereits oben erwähnt, haben Öko-Test, Stiftung Warentest oder andere  unabhängige Institute bisher immer noch keinen Infrarotheizung-Test durchgeführt. Lediglich gibt es veröffentlichte Untersuchungen einiger Hersteller, die jedoch für eine objektive Betrachtung ungeeignet sind.

Wer sich mit dem Thema Infrarotheizung intensiver beschäftigen möchte, sollte den Bericht der Universität Kassel lesen. Dieses Forschungsprojekt wurde von Dr. Ing. Peter Kosack geleitet.

Zu beachten ist, dass der Bericht aus dem Jahre 2009 stammt. Die neusten und verbesserten Techniken der vergangenen Jahre wurde somit nicht in den Test einbezogen. Trotzdem war das Testergebnis durchaus positiv.

Zitat der Zusammenfassung des Berichts:

Es konnte in der vorliegenden Untersuchung gezeigt werden, dass die Infrarotstrahlungsheizung eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen darstellt. Bei der richtigen Anwendung einer Infrarotstrahlungsheizung ergeben sich sowohl Vorteile beim Energieverbrauch als auch bei den Kosten und der CO2 Bilanz.“

2. Infrarotheizung Funktion- Die grundlegendsten Unterschiede der Funktionsweise zu konventionellen Heizungen

Die moderne Infrarotheizung ist eine Elektroheizung, die die neueste Infrarottechnik nutzt, um effizient behagliche Wärme zu erzeugen. Benötigt wird nur eine im Haushalt übliche Steckdose und der Infrarot Heizkörper selbst. Gasanschluss oder Öltank, ein Heizkessel und die sonst übliche Verrohrung entfallen völlig.

Im Heizkörper befindet sich ein Heizdraht, der sich und die dem Raum zugewandte Heizkörperoberfläche nach Einschalten des Stroms erwärmt. Bereits nach kurzer Vorwärmzeit gibt der Heizkörper Wärme in Form von Infrarot Strahlung in den Raum ab. Man spricht hier auch von einer Infrarot Flächenheizung. Damit ist die Funktionsweise einer Infrarotheizung bereits erklärt.

Infrarot ist im elektromagnetischen Spektrum der Sonnenstrahlung enthalten und sorgt für die Wärme, die wir im Sonnenschein empfinden. Diese Wärmestrahlung erwärmt kaum die Luft, aber direkt die Körper, auf die sie trifft. Das spüren wir zum Beispiel, wenn die Sonne plötzlich durch eine Wolke verdeckt wird. Dann empfinden wir sofort eine gewisse Kühle.

Die durch Infrarotheizungen ausgesendete Wärmestrahlung hat den gleichen Effekt. Wände, Decken, Möbel und Personen im Raum werden durch die Infrarotstrahlung direkt erwärmt. Dabei speichern Wände und Decken die Wärme und geben sie verzögert wieder an den Raum ab.

Erst dadurch erwärmt sich dann auch die Raumluft. Das hat den Vorteil des sofortigen Wärmeempfindens bei eingeschalteter Infrarotheizung und dem Wegfall von Zugerscheinungen und Staubaufwirbelung, wie sie bei konventionellen Heizkörpern auftreten.

Eine konventionelle Heizung erwärmt vor allem die sie umgebende Luft. Warme Luft steigt nach oben und verdrängt die kühlere Luft. So entsteht eine Luftwalze, die Staubaufwirbelungen, Zugerscheinungen und das Austrocknen der Luft als negative Folgen mit sich bringen kann. Außerdem wird eine längere Vorwärmzeit benötigt, um den Raum auf ein behagliches Temperaturniveau zu bringen.

Schon hier zeigt sich, dass Heizen mit Infrarotwärme einige Vorteile mit sich bringt. Die Wärmewellenheizung, wie Infrarot Heizkörper auch genannt werden, basiert auf einer einfachen Funktion. Die Oberflächentemperatur ist zwar höher als bei konventionellen Heizkörpern. Aber eine kurzzeitige Berührung birgt keine Gefahr. 

Kostenloses Ebook...


Alles zu  Anwendungsgebieten von Infrarotheizungen

  • angle-double-right
    14 Seitiges PDF zur Anwendung von Infrarotheizungen
  • angle-double-right
    Kostenlos, ohne Emaileingabe einfach direkt downloaden
  • angle-double-right
    In Zusammenarbeit mit erfahrenen Beratern aus der Branche

I. Speicher und Speichermedien

Im Gegensatz zu den bekannten Nachtspeicheröfen ist eine Infrarotheizung keine Speicherheizung. Wird sie ausgeschaltet, kann sie keine Wärmestrahlen mehr abgeben. Wärme wird lediglich durch das Mauerwerk des Raumes für einen gewissen Zeitraum gespeichert.

II. Durch minimale Vorwärmzeiten bieten IR-Heizungen einen optimalen Nutzungskomfort

Sicher stellen Sie sich die Frage, wie schnell eine Infrarotheizung warm ist. Die minimalen Vorwärmzeiten bieten einen optimalen Nutzungskomfort, und hängen vom konkreten Aufbau der Infrarot Heizkörper ab.
Folgende Vorwärmzeiten sind typisch:

- Infrarot Heizung mit Stahlgehäuse - ca. 5 min.
- IR-Natursteinheizung - 15 bis 30 min. (je nach Profildicke)
- Bild- und Glasheizungen - 8 bis 10 min.
- Spiegelheizung - ca. 5 min. 

Dieses Video informiert Sie ausführlich und ist ein guter Einstieg

 in das Thema Infrarotheizungen

Bei den Infrarotstrahlen handelt es sich um elektromagnetische Wellen, die das menschliche Auge nicht wahrnehmen kann. Die Strahlen bewegen sich im Bereich zwischen 3 und 50 µm – in diesem Wellenbereich entwickelt sich kein Elektrosmog!

Die Regulierung einer Infrarotheizung geschieht in der Regel mittels Funkthermostat. Da Infrarotheizungen an das Stromnetz angeschlossen werden, gehören sie somit zu den klassischen Elektroheizungen. Aufgrund der kurzen Vorwärmphase und der hohen Effizienz sind sie jedoch wesentlich kostengünstiger als andere Elektroheizungen.

Zudem sind gasbetriebene Infrarotheizungen erhältlich, die  meistens für die Erwärmung von Außenbereichen genutzt werden, beispielsweise für die Beheizung von Terrassen. Für den Wohnbereich werden überwiegend elektrisch betriebene Infrarotheizungen verwendet, da der Gasbetrieb mit höheren Sicherheitsanforderungen verbunden ist.
Mehr über die Funktionsweise von Infrarotheizungen können Sie hier erfahren.

Stroemungsheizung im unterschied zur Infrarotheizung

Was ist der Unterschied zwischen einer Stroemungsheizung und einer Infrarotheizung Quelle: http://newi-solar.de/

3. Infrarotheizungen: Welche Designs gibt es und welche Arten sind verfügbar?

Wie schon die Überschrift erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Infrarotheizungen. Die einfachste und preisgünstigste Ausführung ist ein Infrarot Heizkörper mit frontseitiger Metallplatte. Die Platte kann aus Stahl oder Aluminium und in verschiedenen Farben lackiert sein.

Mit einer entsprechenden dunklen Lackierung findet man sie auch als mit Kreide beschreibbare Tafel für Kinderzimmer und Büro. Da Metall ein sehr guter Wärmeleiter ist, benötigen diese Heizkörper die geringste Vorwärmzeit. Ein Tafelheizkörper in höherwertiger Ausführung hat statt der lackierten Metalloberfläche eine Deckschicht aus Schiefer und gehört damit schon in die Gruppe der Elektroheizungen als Natursteinheizung.

Für anspruchsvolles Design werden diese Heizkörper auch mit Marmor, Granit und anderen Steinprofilen angeboten. Infrarotheizungen mit Natursteinoberfläche finden in Wohnräumen und Büros ihren Platz.

Ebenfalls zu den Design Infrarotheizungen zählt die Glasheizung. Natürlich ist nicht der komplette Infrarot Heizkörper aus Glas. Auch hier handelt es sich um die frontseitige Schicht. Glas ist von den Gestaltungsmöglichkeiten her ein sehr vielseitiges Material.

Ein Infrarotheizkörper aus Glas kann daher sehr viele verschiedene Muster und Farben aufweisen. Eine sehr beliebte Gestaltungsmöglichkeit ist das Aufbringen eines Bildes. Die Kunden können bei diversen Anbietern aus einer großen Anzahl von Motiven auswählen.

Häufig wird auch die Verwendung eines vom Kunden bereitgestellten Bildes angeboten. Damit ist die Infrarot Glasheizung ein echtes Unikat und kaum noch als Heizkörper zu erkennen.

Eine weitere Spielart der Infrarot Glasheizung ist die Gestaltung als Spiegel, die häufig in Bädern anzutreffen ist. Neben
der Funktion als Infrarot Heizkörper ist dieses Designelement als ganz normaler Spiegel nutzbar. Da Infrarotheizungen im Betrieb nicht bedeckt werden dürfen, gibt es keine Infrarot Handtuchheizkörper, wie von der konventionellen Heizung gewohnt.

Einige Hersteller bieten jedoch als Zubehör Handtuchhalter für Infrarot-Badheizungen an. So dass auch diese praktische Anwendung möglich ist.

Darstellung einer Bildheizung im Schlafzimmer

Bildheizungen können mit individuellen Motiven erworben werden. 

Darstellung einer Glasheizung im Wohnbereich an der Wand

Die Infrarot-Glasheizung im Wohnbereich kann unauffällig integriert werden und sorgt für gezielte Wärme, genau da wo sie benötigt wird.

Darstellung einer Infrarotheizung als Handtuchtrockner

Der praktische Handtuchtrockner im Badezimmer wärmt nicht nur das Bad, sondern sorgt schnell für trockene Handtücher.

3.1 Arten von Infrarotheizungen

Die klassische Infrarotheizung ist die am meisten nachgefragte Infrarotheizung. Auf dem linken Bild sehen wir eine Infrarotheizung mit einem Stahlgehäuse.

Da Stahl einen guten Emissionsgrad hat und einfach, sowie kostengünstig in der Herstellung ist, findet man diese Infrarotheizungen am häufigsten an. Das Rechte Bild zeigt eine Infrarotheizung der Firma Infrapower. Infrapower hat eine eigene Beschichtung entwickelt, damit die Heizungen einen sehr hohen Strahlungsanteil haben.

Darstellung eines Infrarotheizkörper mit Stahlpaneel

Infrarotheizkörper aus einem Stahlgehäuse. Dies ist die meistverwendetste Beschichtung. sehr Stabil, jedoch sind Glas und Marmorheizungen optisch ästhetischer

Darstellung einer Infrarotheizung mit Karbon-Beschichtung

Dieses Modell besteht aus einer besonderen Karbonschicht, welche extra für die Abstrahlung der Infrarot C Strahlung angefertig wurde. Das design ist schön und schlicht und die Heizung sehr leicht udn damit einfach montierbar

I. Infrarot Glasheizkörper- Vorteile und Einsatzmöglichkeiten aus der Praxis!

Die moderne Optik kann je nach Geschmack individuell angepasst und ausgewählt werden. Sie brauchen sich also keine Sorgen machen, ob die Heizung zu Ihrer Einrichtung passt. Die Heizungen gibt es sowohl in durchsichtig, als auch in schwarz und weiß.

Auch das Heizen mit Infrarot durch Milchglas ist möglich. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit, dass Sie die Farbe ganz individuell zusammenstellen und an Ihr Wohndesign anpassen können. Es gibt auch sogenannte Bildheizungen, die an der Vorderseite mit einem Gemälde oder Foto verziert sind.

Durch das verbaute Sicherheitsglas – oft wird Floatglas verwendet – ist die Glas Infrarotheizung äußerst stabil und bruchfest. Auch Hitze macht dem Heizkörper nichts aus. Durch die kratzfeste Oberfläche sieht die Infrarot-Heizung auch nach Jahren noch aus wie neu.

Von Firmen wie Infranomic gibt es sogar Infrarot Glasheizungen mit LED Leuchten auf der Rückseite. Die Glasheizungen können in verschiedenen RAL-Farben von Wattgrößen von 200 bis 1400 Watt bestellt werden in unterschiedlichsten Maßen wie z.B. 60x60 cm oder 60x140cm.

Infrarot Glasheizung mit 800 Watt an der Wand

  Infrarot Glasheizungen an der Wand im Wohnzimmer

Darstellung einer Glasheizung übereinander

2 Glas Infrarotheizungen im Esszimmer übereinander

II. Natursteinheizungen - Elegante Eycatcher doch was unterscheidet sie von klassischen IR-Heizungen?

Die Infrarot Natursteinheizung funktioniert genau wie auch andere Infrarotheizungen. Mit Strom betrieben gibt die Natursteinheizung Wärmestrahlung ab.

Der Unterschied zu klassischen Infrarotheizungen besteht im Aufbau und der Frontplatte. Hier wird ein Naturstein anstelle von Metallen verwendet. Das Frontpaneel aus Naturstein besteht meist aus einem flachen Steinblock, in dem rückseitig Kanäle gefräst sind.

In den Kanälen liegen die elektrischen Heizleiter, die den Block vorwärmen. Um das Entweichen von Wärmeenergie über die Rückseite zu verhindern, ist eine Dämmschicht auf der Rückseite der Infrarotheizung vorhanden.

Die Infrarot Natursteinheizung  benötigt aufgrund der Dicke des Frontpaneels länger um sich vollständig aufzuwärmen, diesen Nachteile gleicht sie aber aus, da nach dem Abschalten der Infrarotheizung die Wärme wesentlich länger im Naturstein gespeichert wird und somit weiter an die Umgebung abgegeben werden kann.

Darstellung von Infrarot-Natursteinheizungen

Infrarot-Natursteinheizungen geben auch nach dem Abschalten der Heizung noch weiterhin die gespeicherte Wärme ab.

Die Infrarot Natursteinheizung funktioniert genau wie auch andere Infrarotheizungen. Mit Strom betrieben gibt die Natursteinheizung Wärmestrahlung ab.

Der Unterschied zu klassischen Infrarotheizungen besteht im Aufbau und der Frontplatte. Hier wird ein Naturstein anstelle von Metallen verwendet.

Das Frontpaneel aus Naturstein besteht meist aus einem flachen Steinblock, in dem rückseitig Kanäle gefräst sind.

In den Kanälen liegen die elektrischen Heizleiter, die den Block vorwärmen.

Um das Entweichen von Wärmeenergie über die Rückseite zu verhindern, ist eine Dämmschicht auf der Rückseite der Infrarotheizung vorhanden.

Die Infrarot Natursteinheizung benötigt aufgrund der Dicke des Frontpaneels länger um sich vollständig aufzuwärmen, diesen Nachteile gleicht sie aber aus, da nach dem Abschalten der Infrarotheizung die Wärme wesentlich länger im Naturstein gespeichert wird und somit weiter an die Umgebung abgegeben werden kann.

Die Infrarot Natursteinheizung benötigt aufgrund der Dicke des Frontpaneels länger um sich vollständig aufzuwärmen, diesen Nachteile gleicht sie aber aus, da nach dem Abschalten der Infrarotheizung die Wärme wesentlich länger im Naturstein gespeichert wird und somit weiter an die Umgebung abgegeben werden kann.

III. Infrarot Marmorheizung

Die Infrarot Marmorheizung gehört zu den Natursteinheizungen. Sie kann universell eingesetzt werden und sowohl an die Wand als auch an die Decke angebracht werden. Auch die flexiblere Variante mit Standfüßen ist erhältlich.

Die Marmorheizung wertet Räume optisch auf und eignet sich sehr gut als Zusatzheizung in größeren Räumen. Im Badezimmer kann die Infrarot Marmorheizung auch als Hauptheizung verwendet werden.

Marmorheizungen können Sie bereits ab 200€ erwerben, der Preis hängt von Ihren Ansprüchen und Anforderungen ab. Spezielle Marmorarten und größere Modelle mit mehr Leistung können dann auch schon mal bis zu 800€ kosten.

800 Watt Natursteinheizung Klassik Magma

1180x320x20/820x470x20mm Made in Germany

Darstellung einer Infrarot-Marmorheizung mit 800Watt

Die Infrarot-Natursteinheizung der Marke Magma bringt es auf 800Watt Leistung. Die Natursteinheizung Klassik gehört zu den beliebtesten Infrarot-Heizungen aufgrund ihres tollen Preis-Leistung-Verhältnisses sowie der neuen Magma-Technologie, welche der Schwächung des Natursteins entgegenwirkt. Dies wird gewährleistet, da keine Ausfräsungen vorhanden sind. Ebenfalls vorhanden ist eine Rückstrahl-Wanne, die zur Verstärkung der Strahlungswärme angebracht ist. Das tolle Marmordesign ist ein wahrer Hingucker.

5/5  mit ​6 Bewertungen 

Produktmerkmale:

- > 10 Jahre Garantie 

- > Inkl. Wandhalterung für Hoch- und Quermontage

- > 800 Watt 1180x320x20/820x470x20mm 20kg

- > Magma "Made in Germany"

- > Kostenloser Versand

- > 30 Tage Widerrufsrecht


IV. Infrarot Keramikheizung

Infrarot Keramikheizungen bestehen aus keramischen Materialien, sogenannten PTC-Elementen. Dies ist ein feuerfestes Material, dass sehr belastbar und langlebig ist. Infrarot Keramikheizungen sind je nach Geschmack in unterschiedlichen Farben und Strukturen erhältlich.

Ein weiterer Punkt der für die Keramikheizung spricht, ist die hohe Energieeffizienz. Das bedeutet, dass die Infrarot Keramikheizung sehr gut die Wärme leitet und gleichzeitig wärmespeichernde Eigenschaft hat. Somit wird Strom so effizient wie möglich und direkt in thermische Energie umgewandelt.

Darstellung einer Infrarot-Marmorheizung

Die Infrarot-Marmorheizung wertet Wohneinrichtungen nicht nur auf, sondern versorgt bestimmte Bereich auch mit wohltuender Wärme.

Darstellung einer Infrarot-Keramikheizung

Die Infrarot-Keramikheizung gehört zu den Natursteinheizungen, die sehr belastbar und langlebig sind sowie den größten Wirkungsgrad aufweisen.

V. Infrarotheizung Bild- die wichtigsten Fakten und der größte Unterschied zu klassischen Infrarotheizungen!

Bildheizung aus Glas mit einem Sonnenuntergang und inkl. einen Funkthermostat

Bildheizung aus Glas mit einem Sonnenuntergang und inkl. einen Funkthermostat

Die schönsten Bild-Infrarotheizungen sind mit einer emaillierten Glasschicht versehen, auf die ein Bild aufgezogen wird. Die Fläche wird beschichtet, sodass die Farben des Bildes erhalten bleiben.

Auch bei Bildheizungen liegt der Vorteil in der dezenten Integration des Raumes. Eine Infrarotheizung aus einem Bild kann individuell gefertigt werden.

So können Sie ihre Privatfotos verwenden für eine Glas Infrarotheizung. Bei anderen Bild Infrarotheizkörpern verblast die Farbe schneller.

Vor Allem in der Mitte des Bildes, da dort die Oberflächentemperatur am höchsten ist. 

Bildheizungen unterscheiden sich durch ihre Optik. Zum einen ist der Infrarotheizkörper einer Bildheizung auf den ersten Blick nicht als solcher zu erkennen. Infrarotheizungen mit Bild fügen sich deshalb perfekt in jeden Raum.

Was ist der Vorteil einer Bildheizung verglichen mit einer normalen Infrarotheizung? In den wärmeren Monaten ist die Bildheizung ein modernes Bild und sobald die kälteren Jahreszeiten anbrechen produziert die Bildheizung zusätzlich angenehme Wärme.

Ihren Fantasien sind keine Grenzen gesetzt, denn durch die moderne Technologie des Digitaldrucks ist die Auswahl der Motive riesig. Da das Bild mittels Digitaldruck auf die Rückseite der Glasfläche aufgebracht wird, ist die Oberfläche sehr widerstandsfähig, langlebig und pflegeleicht.

Zur Reinigung kann die Bildheizung nach dem Abkühlen leicht mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. 

Darstellung einer Bildheizung mit Gewürz-Motiv
Darstellung einer Bildheizung mit Buddha-Motiv
Darstellung einer Bildheizung mit Oliven-Motiv

VI. Infrarotheizung Spiegel- 3 praktische Tipps wie Sie die Infrarot-Spiegelheizung effizient einsetzen können

Darstellung einer großen Infrarot-Spiegelheizung mit schwarzem Rundrahmen

Großer Infrarotheizungsspiegel im Badezimmer mit einem schwarzen Rundrahmen

  • Spiegel-Infrarotheizungen – Eine Spiegelheizung wird meistens in Badezimmern eingesetzt.
  • Die Heizung verbirgt sich hinter einem Spiegel. Dadurch ist kein zusätzlicher Platz für eine Heizung notwendig.
  • Weitere Vorteile dieser Infrarotheizungen: Aufgrund der Raumerwärmung kann sich kein Schimmel bilden und der Spiegel beschlägt nicht, da die Fläche erwärmt wird. Weitere Infos zu Spiegelheizungen.
  • 1) Unterschiedliche Designs sind erhältlich die sowohl mit Rahmen als auch ohne Rahmen ausgeführt werden. Der Rahmen der Infrarot-Spiegelheizung kann als absoluter Hingucker aus Massivholz in Silber oder Gold angefertigt sein oder aber auch aus zeitlosem Buchenholz bis hin zu modernen Aluminiumrahmen in verschiedenen Farben.

    2) Eine weitere Möglichkeit der Infrarot Spiegelheizung sind eingebaute LED-Beleuchtungselemente. In diesem Fall erhalten Sie die optimale Kombination aus angenehmer Wärme und Licht. In den meisten Fällen ist die Beleuchtung der Infrarotheizung mit Licht  separat schaltbar. Die Lichtelemente sind entweder als seitlicher Streifen angebracht oder als rundum laufender Streifen hinter satiniertem Glas angeordnet und besitzen einen warmen, angenehmen Farbton.

    3) Bereits bestehende Spiegelflächen können ebenfalls zu einer modernen Infrarotheizung aufgerüstet werden. Dies geschieht mit Hilfe einer speziellen Klebefolie mit Heizdrähten, welche hinter dem Spiegel aufgeklebt wird. Neben der 230V-Heizfolie gibt es auch eine 23V-Variante, welche für spezielle Verspiegelungen in der Dusche geeignet ist. Eine große Auswahl an Infrarotheizung für das Bad finden Sie auf folgender Seite.

    Darstellung einer Spiegelheizung mit schwarzem Rahmen im Bad
    Darstellung einer Spiegelheizung im Schlafzimmer
    Darstellung einer Infrarot-Spiegelheizung im bad

    VII. Infrarot Tafelheizung - Infrarotheizung aus einer Tafel

  • Tafel-Infrarotheizungen – Die Oberfläche dieser Heizungen besteht aus Schiefer, die als Tafel verwendet werden kann. Tafel-Infrarotheizungen sind sehr beliebt für Küchen und ebenso für Büroräume.
  • Auch für Kinderzimmer ist diese Heizungsart zu empfehlen: Während die Kinder auf der Tafel malen, wird aufgrund der gesunden Infrarotwärme ihr Immunsystem gestärkt, der Stoffwechsel angekurbelt und die Haut gut durchblutet. Auch diese Seite könnte Sie zum Thema Tafelheizung interessieren.
  • Darstellung einer Infrarot-Tafelheizung mit und ohne Rahmen

    Auf die Infrarot Tafelheizung kann geschrieben werden. Somit kann in der Küche oder im Kinderzimmer die Heizung zusätzlich als Tafel verwendet werden.

    Darstellung einer Tafelheizung ohne Rahmen

    Infrarot Tafelheizung der Firma Infranomic

    VIII. Infrarotheizung Standgerät: Flexibel und mobil Heizen - Infrarotheizung mit Ständer

  • Mobile Infrarotheizungen – Am Markt stehen auch Infrarotheizungen als Standgerät, also mit festen Füßen, oder als mobile Infrarotheizungen mit Rollen zur Verfügung. Mobile Heizungen sind für diejenigen vorteilhaft, die an verschiedenen Orten oder nur zu bestimmten Zeiten eine Wärmequelle benötigen. Sie bieten sich unter anderem für Baustellen, Marktstände oder für den Außenbereich in der Gastronomie an.
  • Diese IR Heizungen können ganz nach Bedarf platziert und genutzt werden. Eine Montage entfällt.
  • Darstellung einer Stand-Infrarotheizung

    Standheizung von Infranomic

    Darstellung einer Infrarot-Standheizung aus Naturstein

    Standheizung aus einer Natursteinheizung der FIrma Magma

    4. Infrarotheizung: Montage und Installation- Hier erfahren Sie das wichtigste dazu

    I. Infrarot Wandheizung: Wie praktisch ist die Montage an die Wand?

    Zum Lieferumfang einer Infrarotheizung gehören immer die Wandaufhängung, weiteres Montagematerial sowie eine Montageanleitung und eine Bohrschablone. So ist auch Heimwerkern die Montage der Infrarot Heizkörper an der Wand problemlos möglich.

    Die Aufhänge- Vorrichtung sichert auch den vorgeschriebenen Abstand von 5 cm zwischen der Rückseite der Infrarot Wandheizung. Selbst bei Holzwänden besteht keine Brandgefahr.

    Die Frage, wo der Infrarot Heizkörper anzubringen ist, erübrigt sich. Die IR Heizung sollte nur nicht verdeckt werden und sich in der Nähe einer Steckdose befinden. Dies sollten Sie ebenfalls beachten wenn Sie eine Infrarot Wandheizung in Erwägung ziehen.

    II. Infrarot Deckenheizung - Die Vorteile dieser Montageart im Detail

    Eine Deckenmontage von Infrarotheizungen ist ebenfalls problemlos möglich. Allerdings muss die Aufhänge- Vorrichtung in der Regel extra bestellt werden.

    Die Deckenmontage eines Infrarot Heizkörpers hat den Vorteil, dass die Infrarotheizung keine Wandfläche wegnimmt und aus dem Blickfeld verschwindet.

    Aus der Anleitung zum jeweiligen Infrarot Heizkörper ist zu entnehmen, wie groß die bestrahlte Bodenfläche in Abhängigkeit von der Deckenhöhe ist.

    Darstellung einer Infrarot-Deckenheizung

    Eine gute Alternative zu der klassischen IR-Wandheizung bietet die Deckenheizung. Sollten Sie also keinen Platz an den Wänden haben, dann können Sie problemlos auch die Decke nutzen.

    Darstellung einer Infrarot-Deckenheizung mit LED´s

    Fast nicht zu erkennen, dass diese edle Natursteinheizung mit Lichteinschlüssen als eine Heizung im Badezimmer dient.

    5. Infrarotheizkörper Einsatzbereiche- Die besten Einsatzmöglichkeiten im Überblick!

    1. Infrarotheizung Bad- 4 erstklassige Ideen wie Sie Ihr Badezimmer optimal heizen können

    I. Infrarotheizung als Zusatzheizung in Ihrem Bad:
    Darstellung einer Infrarotheizung-Spiegel im Bad

    Die Infrarot-Spiegelheizung im Badezimmer wirkt dem Beschlagen des Spiegels entgegen und wärmt Sie gleichzeitig optimal.

    Ist bereits eine Fußbodenheizung oder ein konventioneller Heizkörper vorhanden, dann kann die Infrarotheizung als zusätzliche Wärmequelle ergänzt werden. Die Grundwärme wird durch die konventionelle Heizung gesichert. 

    Zum Duschen oder Baden kann z.B. eine Infrarot Spiegelheizung im Bad dazu geschalten werden um den Aufenthalt im Bad angenehmer zu gestalten. Diese sorgt für eine trockene Wärme wirkt somit aktiv auch gegen Schimmelbildung im Bad vor.

    Wichtig zu beachten ist beim Einsatz einer IR -Heizung im Bad, dass die Heizung einen entsprechenden IP - Schutz hat und somit gegen Feuchtigkeit und Spritzwasser geschützt ist. Weitere Informationen zu IR Heizungen im Bad.

    II. Infrarotheizung als Hauptheizung im Badezimmer:

    Sollte Ihr Bad über keinerlei Heizung verfügen, dann bietet sich der unkomplizierte Einsatz einer Infrarotheizung an. Grund dafür ist der geringe Aufwand der Installation an Decke (Eine Infrarotheizung im Bad an der Decke) oder Wand und die individuelle Steuerungsmöglichkeiten eine Infrarotheizung im Bad mit Hilfe eines flexibel einstellbaren Thermostats. 

    III. Infrarot Handtuchheizkörper: Der größte Unterschied zu herkömmlichen Handtuchtrocknern

    Anders als bei den speziellen Handtuchheizkörper konventioneller Heizungen, wo Handtücher gefahrlos getrocknet werden können, ist dies bei Infrarotheizungen so nicht zulässig. Der Grund dafür ist die höhere Oberflächentemperatur der Infrarotheizung und die potenzielle Gefahr von Wärmestau unter dem Handtuch.

    Die Lösung dafür wird von diversen Herstellern angeboten, welche einen Handtuchhalter anbieten, der einfach an die Infrarotheizung befestigt werden kann. Somit wird ein Abstand zwischen Handtuch und Infrarot-Heizpaneel gewährleistet. Inzwischen werden auch Infrarot -Badheizungen mit integriertem Handtuchbügel angeboten.

    Um jegliche Gefahr von vornherein auszuschließen, gibt es auch Infrarotheizungen für das Bad mit unterschiedlichen Heizzonen. Das bedeutet, die Bereiche, vor denen eine Handtuch hängt, werden mit geringerer Leistung betrieben, verglichen mit dem für die Raumabstrahlung gedachter Abschnitt.

    Darstellung einer Infrarot-Glasheizung mit Handtuch-Halterung

    Infrarotheizungen können auch nachträglich mit hochwertigen Handtuchhaltern aufgerüstet werden.

    IV. Infrarot Spiegelheizung im Bad

    Der direkte Mehrwert von Infrarotheizungen als Spiegel im Bad zeichnet sich zum einen durch das nicht beschlagen des Spiegels nach einer heißen Dusche. Der Wasserdampf beschlägt den Infrarot-Spiegel nicht, da die Spiegelfläche bereits warm ist.

    Denn selbst in gut beheizten Badezimmern ist der Spieingel meist so kalt, dass sich der Wasserdampf daran niederschlägt.

    Die Infrarot Spiegelheizung ist in verschiedenen Ausführungen verfügbar. Mit Rahmen oder ohne, je nach Geschmack. Aber auch Beleuchtungselemente können problemlos mit der Spiegelheizung kombiniert werden.

    Angenehme Wärme und ein sofortiges Spiegelbild sprechen für die Infrarotheizung im Bad.

    2. Infrarotheizkörper- Auch im Außenbereich einsetzbar?

    Für den Außenbereich wie z.B. Terrassen, Balkone oder auch im Außenbereich von Gastronomie- Betrieben, empfehlen wir den Einsatz von Infrarot-Flächenheizungen nicht.

    Worauf Sie in diesem Fall zurückgreifen können sind Alternativen, wie z.B. Infrarotstrahler für die Terrasse bzw. Infrarot-Heizgeräte, die für den Außenbereich konzipiert wurden und gegen Witterungseinflüsse resistent sind.

    3. Infrarotheizung im Wintergarten- Wie Sie Ihren Wintergarten optimal heizen können!

    Die Nutzungsdauer im Wintergarten ist ein relevanter Faktor bezüglich Wirtschaftlichkeit. Das bedeutet je nach Nutzung des Wintergartens kann die korrekte Dimensionierung einer Infrarotheizung im Wintergarten berechnet werden.

    Wenn Sie in kühleren Tagen Zeit im Wintergarten verbringen wollen um zu entspannen und etwas Sonnenlicht zu tanken, dann wäre es sinnvoll die Infrarotheizung direkt in der Nähe Ihres Lieblingsplatzes anzubringen.

    Somit wird der Wintergarten als zusätzliche Wohnfläche auch im Winter besser nutzbar. Eine gute Isolierung der Glasfenster im Wintergarten ist Voraussetzung. 

    4. Infrarotheizung: Altbau oder Neubau? Macht der Einsatz einer IR-Heizung überhaupt Sinn?

    I. Infrarotheizung- Altbau:

    Wollen Sie das Heizsystem in Ihrem Altbau weiter ausweiten, muss mit aufwändigen Installationsmaßnahmen gerechnet werden. Eine Infrarotheizung kann hier eine sehr gute Lösung sein.

    Denn es müssen keine Rohre verlegt werden, sondern nur mit einem vorhandenen Stromanschluss verbunden werden und eine einfache Montage kann sogleich erfolgen. Heizkosten fallen nur bei laufendem Betrieb der Infrarotheizung an und Wartungskosten entfallen komplett.

    So können Sie die Infrarotheizung effizient als Zusatzheizung in Ihrem Altbau nutzen. Möchten Sie die Infrarotheizung in Ihrem Altbau als Hauptheizung nutzen, ist eine sehr gute Dämmung des Hauses zwingend erforderlich. Schauen Sie hierzu auch beim Experten vorbei.

    Darstellung der Dämmung in einem Altbau-Haus

    Der Einsatz von Infrarotheizungen im Altbau setzt eine gute Dämmung voraus.

    II. Infrarotheizung- Neubau:

    Argumente die für den Einsatz einer Infrarotheizung im Neubau sprechen:

    • es müssen keine Rohre verlegt werden/ kostenintensive Montagearbeiten entfallen
    • es wird kein Heizkessel und auch kein Warmwasserspeicher benötigt /zusätzliche Materialkosten entfallen
    • somit auch kein erforderlicher Platz z.B. im Keller für die oben genannten Geräte
    • die Kosten für eine Infrarotheizung liegen im Vergleich zu konventionellen Heizsystemen deutlich niedriger
    • Vor allem Niedrigenergie-Häuser sind ideal für den Einsatz einer IR-Heizung als Hauptheizung/geringer Stromverbrauch 
    • Infrarotheizungen können in modernes Wohnkonzept integriert werden /Spiegelheizung Bildheizung etc.
    • Verbesserte Ökobilanz durch Einsatz von Photovoltaik und Stromspeicher im Neubau

    Zusammenfassend kann man sagen, dass sich die Infrarotheizung im Neubau lohnt, wenn eine gute Dämmung vorhanden ist. In einer direkten Verbindung zu einer Photovoltaik Anlage. Als gute Alternative wenn Sie Ihr konventionelles Heizsystem erweitern möchten in Form einer Zusatzheizung. Oder aber auch für Räume die nicht oft genutzt werden.

    Darstellung einer Infrarot-Tafelheizung im Neubau

    Infrarotheizungen eignen sich besonders für neu gebaute Wohnungen  oder Häuser. Eine Vielzahl von Möglichkeiten stehen Ihnen dabei zur Verfügung.

    5. Infrarotheizung als Ersatz der veralteten Nachtspeicher-Öfen

    Eine Nachtspeicherheizung lädt sich nachts mit Wärme auf und gibt diese tagsüber ungeregelt ab. Eine gewisse Regelung besteht darin, dass die Heizung in Abhängigkeit von den Außentemperaturen mehr oder weniger aufgeladen wird.

    Auf die Wärmeabgabe haben Sie jedoch keinen Einfluss. Ein aufgeladener Nachtspeicherofen gibt solange Wärme ab, bis sein Speicher leer ist. Das ist völlig unabhängig davon, ob sich eine Person im Raum befindet und wie hoch die Raumtemperatur ist.

    Hinzu kommt, dass die Kosten durch das nächtliche Aufladen zu einem Zeitpunkt entstehen, zu dem die Wärme noch gar nicht gebraucht wird. Bedarfsabhängiges Heizen ist so nicht möglich. Eine Infrarotheizung ist viel flexibler. Sie heizen nur dort, wo sie gerade Wärme brauchen.

    Und genau dann entstehen auch erst die Kosten. Sie können jederzeit flexibel auf die Witterung reagieren und haben volle Kostenkontrolle. Außerdem regeln sich die Infrarot Heizkörper durch das integrierte Thermostat selbst und schalten bei Erreichen der vorgegebenen Temperatur automatisch ab. Eine detaillierte Aufstellung zu den Kosten finden Sie auf folgender Seite.

    6. Infrarotheizungen für Geschäftsräume und im Büro

    Eine Infrarotheizung im Büro bietet ebenfalls Vorteile. Zum Beispiel kann mit einem großen Infrarot Heizkörper an der Decke eine Grundwärme gesichert werden.

    An den einzelnen Arbeitsplätzen installierte kleinere Infrarotheizungen ermöglichen eine punktuelle bedarfsgerechte Heizungseinstellung durch die einzelnen Mitarbeiter.

    Darstellung einer Infrarotheizung im Büro

    Infrarotheizungen können z.B. in gewerblichen Räumlichkeiten so installiert werden, dass die Arbeitsplätze erwärmt werden und nicht der gesamte Raum.

    7. IR Heizung auf Booten, in Ferienhäusern, Wohnmobilen

    Bei diesen Anwendungsfällen handelt es sich um zeitweilig genutzte Einrichtungen. Wir hatten schon weiter oben nachgewiesen, dass sich in solchen Fällen Infrarotheizungen gut eignen.

    Hier sind insbesondere mobile Infrarot Heizkörper für z.B. den Einsatz im Wohnmobil prädestiniert. Sie stellen eine gute Alternative zu mobilen Gasheizgeräten dar, da sie die Wärme geräuschlos und abgasfrei produzieren. Es besteht keine Gefahr von CO-Vergiftungen und Gasexplosionen. Eine große Auswahl an Infrarotheizungen finden Sie hier.

    8. Infrarotheizung im Wellnessbereich

    Im Wellnessbereich hat die Infrarotheizung eine besondere Bedeutung. Die Infrarot Heizkörper ermöglichen die gezielte Erwärmung sensibler Bereiche wie z.B. Behandlungsliegen.

    Dadurch erhalten die Nutzer nicht nur die benötigte Wärme, die Infrarotstrahlung sorgt durch ihre Eigenschaften auch für Muskelentspannung und somit eine bessere Wirksamkeit der Behandlung.

    Dass durch die Wärmestrahlung kein Staub aufgewirbelt und die Luft nicht ausgetrocknet wird, ist besonders für Asthmatiker und Allergiker von Vorteil.

    Darstellung einer Natursteinheizung im Wellnessbereich

    Die Infrarotheizung im Wellness- Bereich macht Sinn, da die Infrarotstrahlung als sehr angenehm am Körper empfunden wird und auch gegen Verspannungen helfen kann.

    9. Infrarotheizung im Schlafzimmer

    Im Schlafzimmer werden vorwiegend Infrarot-Glasheizungen, Bildheizungen oder auch Infrarot Spiegelheizungen eingesetzt. Mit Hilfe der Infrarotheizung kann die optimale Temperatur des Schlafzimmers zwischen 17 und 20 Grad Celsius punktgenau eingestellt werden.

    Einfach steuern können Sie die Infrarotheizung mit Hilfe von Thermostaten und individuell programmieren. Das bedeutet, dass Sie die IR-Heizung z.B. 15 Minuten bevor Sie zu Bett gehen einschalten lassen, sodass den Rest des Tages keine Heizkosten für das Schlafzimmer anfallen.

    Als Montagemöglichkeit empfiehlt es sich die Infrarotheizung im Schlafzimmer an die Wand oder direkt an die Decke angebracht zu werden.

    Darstellung einer Infrarotheizung im Schlafzimmer

    Gerade in Räumen, wo man sich nicht rund um die Uhr aufhält, können Infrarotheizungen effektiv eingesetzt werden.

    6. Infrarotheizkörper- So steuern und bedienen Sie die Infrarotheizung garantiert richtig

    Moderne IR Heizungen werden über einen Thermostat gesteuert. Ein Thermostat ist ein Regelgerät, das eine voreingestellte Solltemperatur mit der aktuellen Raumtemperatur vergleicht.

    Liegt die Raumtemperatur unter dem gewünschten Wert, wird die IR Heizung eingeschaltet. Erreicht die gemessene Temperatur den Sollwert oder wird dieser überschritten, schaltet der Thermostat die Infrarot Heizung ab.

    Dabei ist es unerheblich, ob der Thermostat in den Heizkörper integriert ist, oder als Steuergerät zwischen Stromversorgung und Infrarotheizung sitzt. Nachfolgend beschreiben wir die drei gebräuchlichsten Arten von Thermostaten für Infrarotheizungen.

    1. Infrarotheizung: Steuerung mit einem festen Thermostat

    Ein fester Thermostat wird Aufputz an einer Wand montiert. Zur Verbindung mit dem Stromnetz und den Infrarotheizungen müssen feste Leitungen gezogen werden.

    Das erfordert einen gewissen Installationsaufwand und sollte von einem Elektriker vorgenommen werden. Der Vorteil besteht darin, dass der Thermostat an der für die Temperaturmessung günstigsten Stelle platziert werden kann.

    Einfache Geräte erlauben die Einstellung der gewünschten Solltemperatur sowie das direkte Ein- und Ausschalten der Infrarotheizungen. Bei höherwertigen Geräten können tageszeit- und wochenabhängige Programmierungen vorgenommen werden.

    Dadurch schalten die Infrarotheizungen automatisch ab, wenn üblicherweise keine Personen in der Wohnung sind. Kurz bevor die Bewohner heimkommen, schalten die Infrarotheizungen wieder zu. 

    So kann ein sehr effizientes und kostengünstiges Heizen mit Infrarot gewährleistet werden.

    2. Infrarotheizung- So bedienen Sie mit einem Funkthermostat System

    Ein Funkthermostat besitzt den gleichen Funktionsumfang wie ein hochwertiger Wandthermostat und erlaubt ebenfalls aufwendige Programmierungen.

    Sein großer Vorteil besteht darin, dass er ohne irgendwelche Installations-Aufwände optimal an den Raumwänden platziert werden kann. Für die eigene Stromversorgung verfügt ein solches Gerät über eine Langzeitbatterie.

    Die Verbindung zu den Infrarotheizungen geschieht per Funk. Allerdings muss die IR Heizung über den entsprechenden Empfänger verfügen. Oder der Empfänger sitzt zwischen Steckdose und Anschlussleitung der IR Heizung.

    Darstellung eines Funkthermostats

    Das Funkthermostat ist ebenfalls programmierbar und kann somit individuell einstellt werden.

    3. Infrarotheizung: Einfache Steuerung mit einem Steckdosenthermostat

    Ein Steckdosenthermostat ist die einfachste Form der Steuerung einer Infrarotheizung.

    Der Thermostat sitzt in einer Haussteckdose und der Anschlussstecker der Infrarot Heizung wird in den integrierten Steckplatz im Thermostat eingesteckt.

    Ansonsten funktioniert das Gerät wie die eben beschriebenen Thermostate für Infrarotheizungen.

    Darstellung eines Steckdosen-Thermostats

    Steuern Sie Ihre Infrarotheizung einfach und schnell über ein Steckdosenthermostat.

    7. Wie effizient sind Infrarotheizungen tatsächlich? Der Vergleich zu herkömmlichen Heizungen

    Allgemein erhalten elektrische Heizsysteme den Stempel der schlechten Energieeffizienz. Schaut man sich jedoch einmal den Wirkungsgrad dieser Heizgeräte und anderer Heizsysteme an fällt auf, dass vielmehr die Energieerzeugung das Problem darstellt.

    Die Strommischung in Deutschland stammt momentan noch ungefähr zu fünfzig Prozent aus nicht-regenerativen Quellen, nämlich aus Steinkohle- oder Braunkohlekraftwerken. Diese verfügen meistens über einen Wirkungsgrad zwischen 30 und 40 Prozent.

    Der Wirkungsgrad einer Heizung beschreibt das Verhältnis erzeugter Wärmeenergie zu eingesetzter Primärenergie. Eine Infrarotheizung weist einen Wirkungsgrad von mindestens 86 Prozent auf. Dagegen bewegt sich der Wirkungsgrad bei Gasheizungen oder Ölheizungen zwischen 60 und 80 Prozent.

    Die verwendete Energie wird also bei Infrarotheizungen zu 86 Prozent in Wärme umgewandelt. Bei herkömmlichen Heizsystemen beträgt die Wärmeumwandlung der verwendeten Energie höchstens 80 Prozent.

    Somit ist bei Infrarotheizungen der niedrigste Energieverlust zu verzeichnen!

    8. Infrarotheizung Preis: Wie kommen enorme Preisunterschiede zwischen Anbietern zustande?

    Raumgröße bei 1 Außendwand

    Raumgröße bei 4 Außenwänden Leistung der Infrarotheizung Preise für Markenhersteller Preise für Billighersteller
    bis 16m2 bis 10m2 400Watt 250 - 380€ ab 100€
    bis 18m2 bis 12m2 600Watt 270 - 510€ ab 130€
    bis 20m2 bis 13m2 800Watt 520 - 640€ ab 150€
    bis 22m2 bis 15m2 1000watt 550 - 900€ ab 190€

    Durchschnittliche Preise der Hersteller

    1. Materialeinsatz und Produktionskosten

    Der zentrale Indikator für die Preise der Infrarot Heizkörper sind die Materialien, die für die Fertigung der Bauteile benötigt werden. In diesem Zusammenhang geht es auch um die Produktionskosten der eingesetzten Werkstoffe.

    Heizungen aus Naturstein kosten im Vergleich zu klassischen Heizkörpern mit Stahlgehäuse deutlich mehr, denn der Rohstoff Naturstein ist erheblich teurer als Stahl.

    Glasbildheizungen sind im Verhältnis zu Glasheizungen ohne Bild teurer, da bei der Glasbildheizung ein besonderer Herstellungsaufwand nötig ist. Das hängt mit dem Digitaldruck zusammen, der bei hohen Temperaturen erfolgt.

    Weitere Infos zu Herstellern für Infrarotheizungen

    2. Land der Herstellung und Qualität der Materialien

    Eine weitere Grundlage für die Preise bezieht sich auf das Produktionsland und die Qualität der eingesetzten Materialien, die eng mit dem Produktionsstandort zusammenhängt.

    Made in Germany ist ein Zeichen für eine Qualitätsproduktion mit hochwertigen Rohstoffen und aufwendigen Verfahren. Für die Käufer bedeutet dies, dass die Herstellungskosten und die Preise entsprechend in die Höhe schießen.

    Auch an Standorten im europäischen Ausland werden IR-Heizungen produziert, die kaum Unterschiede zu den Infrarot Heizkörpern aus Deutschland zeigen, sei es bei einem preislichen oder qualitativen Vergleich. 

    3. Funktionen des Produkts

    Für den optimalen Heizbetrieb sind die Temperaturen, die auf der Rückseite der IR-Heizkörper bilden, ausschlaggebend. Diese Temperaturen sollten möglichst gering sein, damit Sie beim Heizen nicht zu viel Energie verschwenden und die Verbrauchskosten ansteigen.

    Auch bei bekannten Qualitätsmarken für Infrarot Heizkörper erreicht die Rückseitentemperatur des Paneels oft bis 50°C. Tatsächlich geschieht das bei fast 90 % der Herstellermarken. Das Unternehmen Haustek gehört zu den Ausnahmen: Hier bleibt die Temperatur an der Rückseite des Paneels im Bereich zwischen 20 und 30°C.

    Diese niedrige Temperatur wird durch die spezielle Verarbeitung und die erstklassige Dämmqualität der Heizkörper ermöglicht. Solche Qualitätsmerkmale treiben die Preise der Infrarotheizung allerdings in die Höhe.

    Zu den weiteren Merkmalen, die den Preis steigen lassen, gehören patentierte Aufhängungen oder vorinstallierte Funkthermostat-Lösungen. Auch zusätzliche Komponenten wie An- und Ausschalter sowie Thermostate können sich auf die Preise auswirken

    4. TÜV, GS und Co.

    Sie als Kunde sollten auf die Zertifikate der Heizkörper achten. TÜV-Siegel und GS-Zeichen geben Ihnen Aufschluss über die Sicherheit und die beständige Qualität der Heizkörper. Auf dieser Basis begründet sich das Vertrauen zu den bewährten Herstellern.

    Die Produzenten müssen für die unabhängige Prüfung und für den Test, durch den jede einzelne Heizung läuft, bezahlen. Hersteller, die Infrarot- Heizungen mit insgesamt zehn verschiedenen Leistungsstufen anbieten, müssen beispielsweise mit Kosten von 70.000 bis 10.000 Euro rechnen. Auch diese wirken sich auf den Preis der Infrarotheizungen aus.

    Nicht alle Prüfsiegel, die es gibt, hängen direkt mit der Qualitätskontrolle der Infrarot Systeme zusammen. Zu den sinnvollen Zertifikaten gehört vor allem das TÜV-Siegel, das anzeigt, dass das komplette Produkt geprüft wurde. Auch die Kosten für das RoHS lohnen sich.

    Durch dieses Siegel wird die Eingrenzung von gesundheitsschädlichen Substanzen in Geräten und einzelnen Bauteilen sichergestellt. Die gesetzliche Grundlage hierfür wird im deutschen Elektrogesetz genau erläutert und ist zwingend einzuhalten.

    IR-Heizungen haben oft eine Garantiezeit von fünf Jahren. Durch einen Aufpreis verlängert sich diese Garantie auf bis zu zehn Jahre. 

    Darstellung des TÜV Rheinland und des GS-Zeichens

    Zertifikate wie das TÜV-Siegel oder das GS-Zeichen sind ein erster Indikator für qualitativ hochwertige Infrarot-Heizungen

    9. Infrarotheizung Hersteller- Was zeichnet einen hochwertigen Hersteller aus?

    •  detaillierte persönliche Beratung zum effektiven Einsatz von Infrarot-Heizungen allgemein und zu konkreten passenden Produkten 
    • die Produkte verfügen über Zertifikate unabhängiger Prüfungsorganisationen
    • die angebotenen Infrarotheizungen setzen die verbrauchte Elektroenergie zu einem sehr hohen Prozentsatz in Strahlungswärme um und produzieren keinen Elektrosmog
    • es werden nur hochwertige Materialien eingesetzt, die auch im Betrieb der Heizungen keine Schadstoffe ausgasen
    • die Anbieter gewähren lange Garantiezeiten 5 Jahre 

    1. Servicequalität und individuelle Bedarfsanpassung durch den Anbieter

    Eine optimale Auswahl der Infrarot - Heizkörper ist nur auf der Grundlage einer objektiven Wärme-Bedarfsrechnung unter Beachtung des baulichen Zustands der Immobilie möglich. Diese Dienstleistung sollte der Anbieter gewähren.

    2. CE-Kennzeichen, TÜV-Zertifikate und andere Prüfsiegel

    Das CE-Kennzeichen ist Pflicht. Darüber hinaus kann man hochwertige Produkte daran erkennen, dass sie über eine Reihe von Zertifikaten unabhängiger Prüforganisationen verfügen.

    3. Herstellergarantien und hohe Qualitätsstandards

    Lange Garantiezeiten sind ein Ausdruck dafür, dass der Produzent auf Langlebigkeit und hohe Qualität seiner Heizungen Wert legt. Aktuell gewähren einige Anbieter 5 oder sogar 10 Jahre Garantie.

    4. Features

    Wer auf bestimmte zusätzliche Features wie Thermostate, Zeitschaltuhren, Fernbedienung oder Standfüße Wert legt, sollte einen Anbieter wählen, der passende Produkte im Sortiment führt. Was Sie noch bei der Preisgestaltung beachten sollten sehen Sie hier.

    10. Infrarotheizung: Welche Heizung ist günstiger- Infrarot Heizung oder doch eine herkömmliche Heizung?

    1. Infrarotheizkörper - Die wichtigsten Details zu den Anschaffungskosten

    Bei der Entscheidung für oder gegen eine Infrarot Heizung interessieren zunächst die Anschaffungskosten im Vergleich mit anderen Systemen. Im konventionellen Bereich ist eine moderne Brennwert-Erdgasheizung die in Anschaffung und Betriebskosten günstigste Variante.

    Die Kosten für eine Erstinstallation (Heizkessel, Rohre und Raumheizkörper, Gasanschluss und Abgassystem) liegen im Mittel bei rund 14.000,- EUR für ein Einfamilienhaus mit etwa 100 qm Wohnfläche.

    Das ist natürlich nur ein Richtwert. Die tatsächlichen Investitionskosten sind sehr stark von den baulichen Gegebenheiten, vom eingesetzten Hersteller und eventuellen zusätzlichen Maßnahmen wie zum Beispiel der Kombination mit einer Solarthermie-Anlage abhängig.

    Bei Infrarotheizungen geht man davon aus, dass im Schnitt 80 W Heizleistung pro Quadratmeter Wohnfläche nötig sind, wenn Infrarot als primäre Wärmequelle genutzt wird.

    Für die oben angesetzte Wohnfläche ergibt das 8000 W Heizleistung oder rund 14 IR Heizungen á 600 W. Der Preis einer solchen IR Heizung in einfacher Ausführung liegt im Handel bei 400,- EUR.

    Die Investitionskosten belaufen sich also auf nur 5.600,- EUR, da die Montage in Eigenleistung durchgeführt werden kann. Auch das ist nur ein grober Richtwert und stark abhängig von den Gegebenheiten vor Ort.

    2. Infrarotheizung: Betriebskosten sind gleich Stromkosten: Zahlen und Daten im Überblick

    IR Heizungen produzieren, neben Wärme, nur dann Kosten, wenn sie eingeschaltet sind. Wie häufig bzw. wie lange sie eingeschaltet sein müssen, um eine behagliche Temperatur im Raum zu halten, hängt von der Bausubstanz ab.

    Aufbau der Wände, Wärmedämmung, Beschaffenheit des Daches sowie der Fenster und Türen sind die wichtigsten Einflussfaktoren.

    Welchen Wärmebedarf Ihre Immobilie tatsächlich hat und ob er mit Infrarotheizungen kostengünstig abgedeckt werden kann, sollten Sie sich am besten von einem Experten für Infrarotheizungen oder einem Energieberater ermitteln lassen.

    3. So berechnen Sie den Heizbedarf einer IR-Heizung realistisch und korrekt

    Berechnung: 
    Zur Berechnung der laufenden Kosten einer IR Heizung müssen einige Werte bekannt sein. Wir gehen im folgenden Beispiel von mittleren Erfahrungswerten aus.

    Wohnfläche: 100 qm
    benötigte Wärmeleistung: 80 W pro qm
    jährliche Gesamtbetriebszeit der IR Heizung (180 Tage á 8 Stunden): 1.440 h

    Berechnung Stromverbrauch: 100qm x 80W/qm x 1440h = 11.520.000Wh = 11.520 kWh

    Strompreis (Beispiel): 0,30 EUR/kWh

    Berechnung jährliche Stromkosten: 0,30EUR/kWh x 11.520kWh = 3.456 EUR

    Diese Kosten erscheinen zunächst erst einmal recht hoch. Dabei ist allerdings zu beachten, dass es sich um die Gesamtkosten handelt. Denn anders als bei Öl- oder Gasheizungen fallen bei Infrarotheizungen keine Nebenkosten in Form von Wartungen und Abgaskontrollen an.

    Außerdem haben wir mit angenommenen Werten gerechnet. Für eine reale Berechnung benötigt man die konkrete Heizlast bzw. benötigte Wärmeleistung der Immobilie, die ein Experte in Form einer Heizlast-Berechnung bestimmen kann.

    Liegt dieser Wert nur um 10 W pro qm niedriger als in unserer Rechnung, sinken die Stromkosten bereits um mehr als 300,- EUR.

    Raumgröße bei 1 Außendwand

    Raumgröße bei 4 Außenwänden Leistung der Infrarotheizung Strompreis (Stand März 2019) Betriebskosten pro Stunde (€)
    bis 16m2 bis 10m2 400Watt 30,22Cent pro KWh* 12,08Cent pro h* 
    bis 18m2 bis 12m2 600Watt 30,22Cent pro KWh* 18,13Cent pro h*
    bis 20m2 bis 13m2 800Watt 30,22Cent pro KWh* 24,17Cent pro h*
    bis 22m2 bis 15m2 1000watt 30,22Cent pro KWh* 30,22Cent pro h *

    *bei einem Jahresverbrauch eines Haushaltes von 3500KWh/Jahr

    4. Einzelne Kostenpositionen der Infrarotheizung zusammengefasst:

    Folgende Faktoren haben Einfluss auf die Anschaffungskosten einer IR Heizung:
    die Preispolitik des Herstellers / der Marke  

    • die Größe der einzelnen IR Heizungen (Abmessungen, Leistung)
    • die Bauart (einfaches Metallpaneel, Spiegel-, Bild- oder Natursteinheizung)
    • die Lieferkosten (Verpackung und Versand)
    • Montagezubehör beiliegend oder extra zu kaufen 

    Gravierende Qualitätsunterschiede mit Einfluss auf den Preis sind bei europäischen Markenherstellern nicht zu erwarten. 

    11. Infrarotheizung berechnen: Die korrekte Dimensionierung ist essenziell!

    Um ein angenehmes Raumklima und behagliche Wärme zu erreichen, müssen die IR Heizungen für jeden Raum optimal dimensioniert werden. Es genügt nicht, einfach mechanisch von der Raumgröße auszugehen.

    Die Strahlungsweite einer Infrarot Heizung liegt bei maximal 4,5 m. Daher ist es oftmals günstiger, in einem großen Raum mehrere kleine Infrarot Heizungen zu verteilen, als nur eine große zu installieren. So wird eine optimale Wärmeverteilung erreicht und die Infrarot-Heizkörper können schneller abschalten.

    Generell empfiehlt es sich, bei der Auslegung der Größe der Infrarotheizungen nach oben aufzurunden und einen Puffer von 10 bis 15% einzuplanen. Damit ist man auch bei sehr niedrigen Außentemperaturen auf der sicheren Seite. 

    Deckenhöhe 2,5 m Sehr gute Dämmqualität Mittlere Dämmqualität Ungedämmte Räume
    1 Außenwand 50 Watt / m² 70 Watt / m² 90 Watt / m²
    2 Außenwände 60 Watt / m² 80 Watt / m² 100 Watt / m²
    3 Außenwände 70 Watt / m² 90 Watt / m² 110 Watt / m²
    4 Außenwände 80 Watt / m² 100 Watt / m²  120 Watt / m²

    Infrarotheizung Heizlast (Richtwerte)
    Diese Tabelle basiert auf einem K-Wert von 0,3 der Außenwände, einem K-Wert von 1,10 der Fenster und einer max. Außentemperatur von -10°.
    Die Innentemperatur liegt dabei bei 19 - 20°, gefühlte Temperatur 22°.

    Soll Ihre Infrarotheizung als Spiegel im Bad installiert werden, sollten Sie aufgrund der gefliesten Wände mit etwas höheren Werten rechnen:

    Deckenhöhe von 2,5 m Sehr gute Dämmqualität Mittlere Dammqualität Ungedämmte Räume
    1 Außenwand 70 Watt pro m² 90 Watt pro m² 110 Watt pro m²
    2 Außenwand 80 Watt pro m² 100 Watt pro m² 120 Watt pro m²
    3 Außenwand 90 Watt pro m² 110 Watt pro m² 130 Watt pro m²
    4 Außenwand 100 Watt pro m² 120 Watt pro m² 140 Watt pro m²

    12. Kosten und Größenberechnung einer Infrarotheizung im Überblick!

    Oft wird gegen Infrarotheizungen argumentiert, da die Heizkosten viel höher als bei anderen Heizsystemen seien. Für die meisten Altbauten stimmt diese Argumentation, denn bei unzureichender Dämmung steigen natürlich auch die Heizkosten. Ist aber ein Gebäude gut gedämmt, sind die Heizkosten in der Regel geringer als bei anderen Heizsystemen.

    Als Faustformel für die Infrarotheizung gilt: 60 bis 100 Watt Heizleistung pro Quadratmeter.

    Nimmt man als Beispiel eine Wohnung mit einer Größe von 80 Quadratmetern, werden normalerweise zehn Heizkörper mit einer Leistung von 500 Watt eingesetzt.

    Die Anschaffungskosten hängen zudem mit den Gestaltungswünschen zusammen. Meistens belaufen sich die Kosten für die Anschaffung zwischen 3500 Euro und 4500 Euro.

    Folgend eine beispielhafte Übersicht der Kosten für eine Infrarotheizung, wobei die Preise der Heizungen je nach Hersteller unterschiedlich sind:

    LeistungPreis HeizkörperJährliche HeizleistungJährliche Heizkosten
    200 WattAb 100 Euro288 kWh84 Euro
    400 WattAb 350 Euro576 kWh168 Euro
    800 WattAb 500 Euro1152 kWh336 Euro
    1000 WattAb 600 Euro1440 kWh420 Euro

    13. Infrarotheizungen – Pro und Contra

    Infrarotheizungen sind nicht für alle Gebäude und nicht für jede Situation die beste Lösung. Um die Entscheidung für oder gegen eine Infrarotheizung zu erleichtern, führen wir alle Vor- und Nachteile von Infrarotheizungen auf:​​​​

    15 Gründe die für die Infrarotheizung sprechen!

    lightbulb-o
    • Entspannende und wohltuende Wärme durch Immunstärkende und Blutzirkulation anregende Infrarot-C-Strahlung
    • kein Aufwirbeln von Luft und Staub, dadurch kein trockenes Raumklima
    • Austrocknung von Wänden und damit Bekämpfung und Vorbeugung von Schimmel durch die produzierte Strahlungswärme
    • Die Installation einer Infrarotheizung ist mit einem sehr geringen Aufwand verbunden
    • Infrarotheizungen können mit Bildheizungen, Glasheizungen, Natursteinheizungen oder Spiegelheizungen als Dekoelement verwendet werden
    • Infrarotheizungen wirbeln keinen Staub auf und sind somit eine gesunde Alternative für Asthmatiker und Allergiker, sowie hervorragend für das Schlafzimmer geeignet.
    • Unkomplizierte und detaillierte Steuerung der Infrarotheizung
    • Lange Lebensdauer der Infrarotheizungen
    • Infrarotheizungen sind Wartungsfrei
    • geringe Aufheiz- und Abkühlzeiten, Wärme "auf Knopfdruck"
    • ästhetische Integration durch vielfältiges Design
    • es müssen keine staatlichen Auflagen wie bei Gas - und Ölheizungen erfüllt werden
    • mit Ökostrom ist umweltfreundliches Heizen möglich
    • geringe Anschaffungskosten für Infrarotheizungen im Vergleich zu einem kompletten Heizsystem
    • Zielgerichtete Wärmeabgabe durch Infrarotheizungen auch in großen Räumen, so dass nicht der komplette Raum beheizt werden muss

    Infrarotheizkörper und Gesundheit

    Immer wieder taucht die Frage nach gesundheitlichen Vorteilen oder Nachteilen einer Infrarotheizung auf. Nachteile gibt es bei sachgemäßer Installation und Verwendung nicht. Dafür aber eine ganze Reihe von Vorteilen.

    Infrarotheizungen verursachen keinen Luftzug und wirbeln daher keinen Staub auf. Das ist besonders für Hausstauballergiker von Bedeutung. Außerdem wird die Raumluft nicht ausgetrocknet. Das ist wiederum gut für Haut und Haare der Raumnutzer.

    Durch die Wirkung der Wärmestrahlen auf die Wände wird der Schimmelbildung vorgebeugt. Dagegen ist Schimmel in vielen konventionell beheizten Gebäuden ein ernstes Problem, das auch zu gesundheitlichen Schäden der Bewohner führen kann.

    Infrarot Heizkörper erzeugen eine angenehme Wärme wie die Sonne, die der Gesundheit zuträglich ist. Die Wärmestrahlung dringt in die menschliche Haut ein und stärkt das Immunsystem. Sie führt zur Entspannung von Muskeln und Sehnen.

    In der Medizin wird Infrarotstrahlung sogar zur Behandlung rheumatischer Erkrankungen und Gelenkschmerzen eingesetzt. Infrarot Heizkörper und Gesundheit stellen also keinen Gegensatz dar. 

    Infrarotheizung- Ist die Infrarotstrahlung eigentlich ungefährlich? Das sollten Sie unbedingt beachten!

    Im vorhergehenden Abschnitt hatten wir bereits gesagt, dass eine Infrarotheizung nicht gesundheitsschädlich ist. Die erzeugte Wärmestrahlung gleicht der im Sonnenspektrum enthaltenen Infrarotstrahlung.

    Und ohne die Sonne wäre das Leben auf der Erde schlicht unmöglich. Die Infrarotstrahlung ist wohltuend für den menschlichen Körper und stärkt das Immunsystem.

    Dennoch sind Infrarot Heizkörper technische Geräte, mit denen bestimmungsgemäß umgegangen werden muss. Ihre Oberflächentemperatur im Betrieb ist höher als bei konventionellen Heizkörpern.

    Es handelt sich jedoch um sogenannte trockene Hitze, die bei kurzer Berührung keine Gefahr in sich birgt. Kinder könnten sich jedoch bei Berührung erschrecken und unkontrolliert reagieren. Eine Berührung sollte daher vermieden werden.

    Auch das Abdecken eines eingeschalteten Infrarot Heizkörpers sollte unterlassen werden. In der Regel verfügen die Heizkörper zwar über Sicherheitssensoren zur Verhinderung von Überhitzung. Aber man sollte deren Funktion nicht unbedingt testen wollen.

    Die im europäischen Raum im Handel befindlichen Geräte sind in der Regel TÜV geprüft und zertifiziert und bieten daher ein hohes Maß an Sicherheit und Qualität. Die Frage, ob Infrarotheizungen gesundheitsschädlich sind, kann daher mit ruhigem Gewissen verneint werden. 

    14. Wartung einer Infrarotheizung

    Für Infrarotheizungen entfallen die Wartungen, die bei anderen Heizsystemen notwendig sind:

    • KEINE jährliche Kontrolle des Schornsteinfegers, da eine Infrarotheizung ohne Kamin, Brenner und Heizkessel arbeitet
    • KEINE technische Inspektion nach der Installation

    Das bedeutet: Für Infrarotheizungen fallen KEINE Wartungskosten an!

    Ein weiterer Pluspunkt: Infrarotheizungen enthalten kein flüssiges Trägermaterial, sodass diese Heizungen bei Frost nicht einfrieren können.

    Infrarotheizung: Was spricht gegen den Einsatz einer IR-Heizung?

    Wenn es um die Betriebskosten geht gilt es einige Dinge zu beachten, welche im nächsten Kapitel detaillierte erläutert werden. Generell kann gesagt werden, dass der reguläre Strompreis aktuell höher ausfällt als Gas, Öl und Pellets.

    Für den sinnvollen Einsatz einer Infrarotheizung sollte außerdem ein gut gedämmtes Objekt Voraussetzung sein. Das bedeutet im Umkehrschluss, schlecht gedämmte Wohnungen und Häuser sind weniger geeignet für den Einsatz einer Infrarotheizung. 

    Nachteil Strompreis - Wie wirkt sich der Nachteil Strompreis auf das Thema Infrarotheizung aus?

    Nachteil Dämmung - Wenn ihr Gebäude schlecht gedämmt ist lohnt sich eine Infrarotheizung meistens nicht!

     Es muss genauer kalkuliert werden was der Bedarf ist und überprüft was der Stromverbrauch ist

    Infrarotheizung Tests?

    Bisher gibt es noch keine Infrarotheizung-Tests und zudem werden in Internet Foren viele falsche Informationen erteilt. Deshalb ist es ratsam, zunächst einen Raum mit einer Infrarotheizung auszustatten, statt direkt die komplette Wohnung umzurüsten. Auf diese Weise kann man Wirkung und Effizienz testen und sich eine eigene Meinung bilden.

    Scheinbare Nachteile

    • Einige negativen Argumente entsprechen nicht ganz der Wahrheit. So wird von den Gegnern der Infrarotheizungen von hohen Heizkosten gesprochen. Das stimmt nur wenn wie oben beschrieben die bauphysikalischen Gegebenheiten nicht stimmen.

      Bei guten Isolierungen sparen sie zu anderen Heizsystemen sogar oftmals. Um eine effiziente Wärmewirkung zu erzielen, muss die Infrarotheizung an den richtigen Stellen installiert sein und zudem konfiguriert werden – genau wie bei jedem anderen Heizsystem.

      Ebenso wirkt die Wärmewirkung sich negativ aus, wenn das Gebäude schlecht gedämmt ist oder der Raum sehr hoch ist – auch das ist bei anderen Heizsystemen nicht anders. Ein seriöser Verkäufer macht Sie auf die Vor und Nachteile aufmerksam

    • Als Nachteil galt ebenso der angeblich im Winter nicht vorhandene Ökostrom. Mittlerweile hat sich jedoch die Situation in Bezug auf nachhaltigen Strom verbessert, sodass Ökostrom immer zur Verfügung steht.

    • Falsche Informationen gibt es zum Hausstrom, der scheinbar nicht für die Leistung einer Infrarotheizung ausreiche. Das ist tatsächlich falsch, denn Infrarotheizungen funktionieren mit Niedrigenergie und werden an das normale Stromnetz angeschlossen bzw. in die Steckdose gesteckt.

      In Altbauten kann es zu Problemen kommen, wenn die Elektroinstallationen sowie die Sicherungen älter sind. Dann bereiten aber auch andere Elektrogeräte wie Wasserkocher o.ä. Probleme

    15. Infrarotheizung Erfahrung: Ein persönlicher Erfahrungsbericht an Sie

    Geschrieben von einem direkten Infrarotheizung- Nutzer:

    Ich möchte mich kurz vorstellen: Ich heiße Ingo Bothe, bin 54 Jahre alt und lebe seit über 20 Jahren in einem Haus, das in einer kleinen Ortschaft in der Lüneburger Heide steht. Früher waren wir zu dritt, doch vor zwei Jahren ist unser Sohn nach seinem Schulabschluss ausgezogen und meine Frau und ich haben das Haus für uns.

    Hier möchte ich meine eigenen Erfahrungen mit Infrarotheizungen schildern. Die alte Ölheizung im Haus erfüllte die aktuellen Abgaswerte nicht mehr und meine Heizungsfirma empfahl mir, eine neue Heizung zu installieren.

    Es wäre einfach nicht sinnvoll, Heizkessel und Brenner auszutauschen. Die Firma machte mir ein Angebot, doch den Preis von 7.200 Euro fand ich recht teuer. Darum sah ich mich nach alternativen Möglichkeiten um und kam so zur Infrarotheizung. 

    I. Meine Entscheidung für die Infrarotheizung

    Die Suche nach einer preiswerten Heizung brachte mich auf die Infrarotheizsysteme. Anfangs war meine Frau nicht überzeugt, denn sie befürchtete einen hohen Energieverbrauch. Ich informierte mich deshalb über die erforderliche Heizleistung für unser Haus und berechnete die voraussichtlichen Verbrauchskosten.

    Die Kosten für den Stromverbrauch fielen im Vergleich zu den Heizölkosten tatsächlich etwas höher aus. Doch der kalkulatorische Nachteil gleicht sich beim genauen Hinsehen aus. Zunächst entstehen keine Installationskosten, wenn man eine Infrarotheizung einbaut.

    Außerdem fallen keine Wartungen an, während die Ölheizung jedes Jahr gewartet werden muss, was um die 200 Euro kostet. Beim Austausch von Filtern oder Düsen kamen noch weitere Kosten dazu, außerdem musste ich bei der Ölheizung die jährliche Abgasuntersuchung durch den Schornsteinfeger bezahlen, also noch einmal rund 50 Euro.

    Diese Kosten entstehen bei der Infrarotheizung nicht. Mit dieser Berechnung im Hinterkopf war mir klar, dass die Gesamtkosten für die Infrarotheizung nicht über denen der Ölheizung liegen können.

    Die folgenden Aspekte beeinflussten also meine Entscheidung für die Infrarotheizung:
    • unkomplizierte Installation,
    • niedrige Anschaffungskosten,
    • wartungsfreie Nutzung spart laufende Kosten ein,
    • kein Heizungskeller nötig (mehr Platz für andere Dinge). 

    II. Die weitere Planung

    Nach der Kalkulation und dem Abwägen der Vor- und Nachteile sollte unsere Planung vorangetrieben werden.

    Ich sprach mit dem Chef meiner bisherigen Heizungsfirma, der mir einige Argumente gegen die Infrarotheizung lieferte und mich von einem anderen Heizsystem überzeugen sollte.

    Er meinte, ich würde dafür die Elektroinstallation erneuern müssen. Er sprach von dem erhöhten Stromverbrauch und von vermeintlich gesundheitsgefährdenden Infrarotstrahlen. 

    Seine Gründe erschienen mir nicht 100% nachvollziehbar, darum wendete ich mich an eine Firma, die sich als Spezialist für Elektroheizungen etabliert hatte.

    Hier erfuhr ich, dass die meisten klassischen Heizungsfirmen etwas gegen die Infrarot-Heizsysteme haben, da ihre Verdienstmöglichkeiten geringer sind. Sie erhalten nur wenig Provision und können keine Wartung durchführen. 

    III. Mit einer umfassenden Beratung Anfängerfehler vermeiden

    Einige typische Anfängerfehler sind auch mir unterlaufen – oder zumindest fast passiert. Kein Wunder, denn die Infrarotheiztechnik ist relativ neu und nur wenige Menschen kennen sich mit den Details aus. Grundsätzlich hat jeder IR-Heizkörper einen Thermostat, doch nicht immer ist dieser Thermostat auch regelbar.

    Das heißt, dass die eingestellte Temperatur der Infrarotheizung nicht verändert werden kann. In der Folge bleibt einem nur die Wahl, die Heizung ein- oder auszuschalten, doch die Temperatur lässt sich nicht einfach verringern. Hier ist es sinnvoll, etwas mehr Geld in eine IR-Heizung mit regelbarem Thermostat zu investieren.

    Ohne Beratung geht es nicht, sonst übersieht man womöglich wichtige Aspekte. Von dem Unternehmen für Elektroheizungen kam ein Mitarbeiter in unser Haus, um sich die Räumlichkeiten anzusehen. Er führte Messungen durch und konnte damit die nötige Heizleistung für die einzelnen Räume kalkulieren

    Der Kundenberater riet mir zu zwei kleinen Heizkörpern anstelle von einem großen Gerät. Damit ist es einfacher, den individuellen Wärmebedarf zu regulieren. In den kalten Monaten solle ich beide Infrarotheizkörper nutzen, aber in der Übergangszeit wäre ein einzelner Heizkörper ausreichend. So wäre es möglich, die Energiekosten gering zuhalten.

    In der Küche war kein freier Platz an der Wand, darum riet mir der Experte zu einem Deckenheizkörper Auch in den anderen Zimmern gab er Empfehlungen für die optimale Platzierung der Heizkörper. Die Infrarot-Wärmewellen strahlen durch den ganzen Raum, doch man sollte sie trotzdem sinnvoll positionieren, um alle Bereiche gut abzudecken.

    Im Anschluss an diese Beratung konnten wir die Heizkörper aussuchen, deren Design sich an die jeweilige Umgebung anpassen lässt. Im Wohnzimmer sollten zwei Infrarotheizkörper in Form von Bildern aufgehängt werden. Für das Bad wählten wir eine Infrarotheizung als Spiegel , eine hervorragende Kombination, die Platz spart und das Beschlagen des Spiegels verhindert.

    IV. Die Montage unserer Infrarotheizung

    Als halbwegs erfahrener Heimwerker schaffte ich es alleine, die Infrarotheizkörper an den Wänden zu montieren. Das Befestigungsmaterial für die Montage wurde mitgeliefert, sodass ich hierfür keine Hilfe brauchte.

    Bei der Deckenmontage in unserer Küche hatte ich aber mindestens eine Hand zu wenig. Hier konnte mir meine Frau helfen, die ganz begeistert davon war, wie zügig ich vorankam. Sie hielt den Heizkörper fest, sodass ich mich auf die Schraubarbeiten konzentrieren konnte.

    Die Verbindung mit dem Stromnetz war so einfach wie bei einer Lampe. Ich musste nur noch die Stecker in die normalen Steckdosen einstecken, und schon konnten wir die Heizkörper in Betrieb nehmen. Zusätzliche Installationskosten mussten wir also nicht bezahlen. Mehr Infos zu Infrarot Deckenheizungen sehen Sie hier.

    V. Unsere ersten Erfahrungen

    Wir schalteten die neue Infrarotheizung an und spürten eine ungewohnte Wärme. Seltsamerweise fühlten sich die Räume selbst nicht besonders warm an, doch das Klima war sehr angenehm und selbst meine kälteempfindliche Frau hatte keine Gänsehaut. Die Wärme war tatsächlich ganz anders, verglichen mit der früheren Ölheizung.

    Wie es der Experte erklärt hatte, heizt sich die Raumluft kaum auf. Sie kommt einem deshalb kühler vor und wird nicht so schnell trocken. Dadurch, dass sich die Lufttemperatur nicht verändert, kommt es nicht zu den typischen Luftverwirbelungen, sodass sich nicht so viel Staubpartikel in der Luft befinden.

    Die Regelung der Temperatur erfolgt bei unserer Infrarotheizung mit dem Thermostat, den wir über eine Fernbedienung einstellen. Wenn ich auf die Temperaturanzeige schaue, weiß ich, warum man von „gefühlter Temperatur“ spricht. Das Thermometer im Zimmer zeigt beispielsweise nur 18 Grad an, doch die Temperatur fühlt sich eher nach 22 Grad an. 

    VI. Meine Erfahrungswerte in Zahlen

    Meine persönliche Erfahrung schildere ich natürlich aus subjektiver Sicht. Doch die Zahlen belegen, dass meine positive Einstellung ihre Gründe hat.

    Mein Haus hat fünf beheizte Räume, die eine Gesamtfläche von knapp über 80 m² haben. Im Wohnzimmer befinden sich drei Infrarotheizkörper, also habe ich sechs Stück gekauft und dafür 3.300 Euro bezahlt.

    Für eine Ölheizung hätte ich 7.200 Euro bezahlt, hier lag die Einsparung also bei 3.900 Euro.

    Die jährlichen Stromkosten erhöhten sich um gut 530 Euro. Dagegen lassen sich die eingesparten Kosten für die Kontrollprüfung durch den Schornsteinfeger und die Wartung kalkulieren, die zusammen rund 250 Euro betragen.

    So fallen im Jahr 280 Euro Mehrkosten an. Diese lassen sich über viele Jahre hinweg durch die Ersparnis bei der Investition ausgleichen. 

    Die Verbindung einer Infrarotheizung mit einer Photovoltaikanlage (und/ oder Solaranlage) bringt zwei Vorteile mit sich:

    • Die Betriebskosten der Infrarotheizung werden deutlich reduziert
    • Für die Anschaffung eines Komplett-Systems stehen verschiedene Fördermittel zur Verfügung

    16. Infrarotheizungen: Welche Bedingungen müssen erfüllt sein um eine Förderung zu bekommen?

    Verschiedene Faktoren und Voraussetzungen entscheiden darüber ob Sie für Ihre Heizung Fördermittel durch die Kfw oder die BAFA beantragen können. Vor allem energetische Sanierungen und der Heizungsaustausch bei Altbauten wird oft finanziell gefördert.

    Das bedeutet Sie müssen nicht unbedingt Neubau besitzen um günstigere Kredite für Ihr Heiz-System zu erhalten. Neben den klassischen Krediten sind oftmals auch regionale Fördertöpfe und Fördermittel aus Länderhaushalten verfügbar.

    Darstellung wie man einen Kfw-Zuschuss beanträgt

    Informieren Sie sich hierbei nochmals im Detail, falls Sie eine Förderung in Erwägung ziehen.

    17. Infrarotheizung kaufen- Das sollten Sie beim Kauf beachten!

    Beim Kauf einer Infrarotheizung sollten Sie optimaler Weise renommierte Hersteller, bewährte Shops und bekannte Markenmodelle berücksichtigen. Indikatoren dafür sind unter anderem lange Garantiezeiten und entsprechende TÜV- Zertifizierungen.

    Qualitativ schlechte Infrarot-Heizungen, die höhere Verbrauchswerte sowie geringere Heizleistung aufweisen werden ebenfalls angeboten. Durch eine fachkundige Beratung von Experten können Sie sich von solchen Angeboten schützen und sparen sich somit Zeit und Geld.

    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
  • Hochwertige, sichere und effiziente Geräte sind bei etablierten Herstellern zu bekommen. Hier lohnt sich der eventuell höhere Anschaffungspreis, denn er macht sich im Hinblick auf Leistung, Wärmeeffizienz und Sicherheit bezahlt. In der Regel wird von diesen Unternehmen auch ein Berater gestellt, der die Größe der Infrarotheizung berechnet und Kundenfragen beantwortet.
  • 18. Das Haus&Energie Fazit:

    Sie kennen nun die Unterschiede zwischen konventionellen und IR Heizungen und mit welchen Vorteilen die IR Heizung punkten kann. Für einen effizienten und kostengünstigen Betrieb einer IR Heizung sind die baulichen Rahmenbedingungen wichtig.

    Bei schlecht gedämmten Wänden sowie undichten Fenstern und Türen ist von der Verwendung einer IR Heizung als primäre Wärmequelle abzuraten. Als Übergangs- oder Zusatzheizung sind IR Heizungen in jedem Fall eine gute Wahl, da sie die benötigte Wärme sehr schnell und damit kosteneffizient zur Verfügung stellen.

    Auch Menschen, die weniger auf die Betriebskosten schauen und auf ein gesundes Raumklima Wert legen, werden von IR Heizungen begeistert sein. Sollten noch Fragen offen sein, schreiben Sie uns gern in die Kommentare. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

    Hinweis: Häufig werden als Infrarotheizung bezeichnete Elektroheizungen angeboten, die jedoch nicht der Funktionsweise einer Infrarotheizung entsprechen. Fragen Sie bei solchen Elektroheizungen nach, ob die Heizung per Infrarotstrahlung Wärme erzeugt.

     
    Wenn Sie nach diesem Artikel immer noch offene Fragen haben, finden Sie vielleicht hier eine Antwort.



     Matthias Kreuz 

     Autor Infrarotheizung 

    Im Bereich Infrarotheizung hat Herr Kreuz viele Jahre Praxiserfahrung und kennt so viele Hersteller und Qualitätsunterschiede, sowie Vor- und Nachteile der Technologie. Zudem hat er viele Praxisbeispiele gesehen und k