Donnerstag, 21 2019
Startseite / Eine Übersicht zu dem Thema Infrarotstrahler / Was man über Infrarotlampen wissen sollte

Was man über Infrarotlampen wissen sollte

Die positive Auswirkung von Wärme und Farben auf die Gesundheit ist bereits seit Anfang des neunzehnten Jahrhunderts bekannt. Damals nutze man allerdings UV-Strahlen, die sich negativ auswirken können. Infrarotlampen enthalten keine UV-Strahlen und erzeugen eine Wärme, die das Wohlbefinden steigert und zur Behandlung mancher Erkrankungen eingesetzt werden kann.

Wirkung und Anwendung von Infrarotlampen

Die positive Auswirkung auf die Gesundheit geht auf die verbesserte Durchblutung zurück:

  • Durch die Wärme der Infrarotlampe erhöht sich die Gewebetemperatur
  • Daraufhin kommt es zur Erweiterung der Blutgefäße

Dieser positive Effekt entsteht durch Infrarot-A-Strahlen, deren Wellenlänge zwischen 780 nm und 1400 nm liegen.
Da die Wärme der Infrarotlampe lediglich wenige Millimeter tief ins Gewebe eindringt, sind Hautschädigungen ausgeschlossen. Allerdings ist ein gewisser Abstand zwischen Infrarotlicht und Haut einzuhalten.
Obwohl die Infrarotwärme nicht tief ins Gewebe eindringt, werden Unterhautfettgewebe, Bindehautgewebe sowie Gelenke von dieser Wärme erreicht, sodass auch dort positive Auswirkungen verzeichnet werden können.
Mittels Rotlicht nimmt man einen positiven Einfluss auf die Regenerationsfähigkeit der Körperzellen, da die Bildung roter Blutkörperchen angeregt wird.
Hinweis: Die Anwendung bei Anämie oder Eisenmangel sollte mit dem Arzt abgesprochen werden!
Außerdem zeigt sich ein positiver Effekt gegen Frühjahrsmüdigkeit, wobei noch unklar ist, ob diese Auswirkung mit der belebenden roten Farbe oder der IR-A-Strahlung begründet werden kann.
Zur Anwendung einer Rotlichtlampe sollten folgende Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden:

  • Bei unbekannter Ursache des Leidens sollte vor der Anwendung eines Rotlichts unbedingt eine ärztliche Untersuchung erfolgen. Mit dem Arzt sollte abgeklärt werden, ob die Wärme der Infrarotlampe hilfreich ist oder eher Kälte lindern wirkt.
  • Um Verbrennungen zu vermeiden muss ein gewisser Sicherheitsabstand zur Lampe gewahrt werden.
  • Außerdem darf die Strahlung nicht auf Textilien und Metall gerichtet werden. Vor der Anwendung sollten deshalb Schmuckstücke abgenommen werden (ebenfalls auf metallene BH-Verschlüsse achten!).
  • Zwecks Sicherheit wird die Infrarotlampe auf festem Untergrund aufgestellt, sodass sie nicht kippen und umfallen kann.
  • Die Bestrahlung mittels Infrarotlicht sollte maximal 15 Minuten dauern! Wird die Infrarotlampe zum ersten Mal angewendet, sollte die Bestrahlungsdauer höchstens 7-8 Minuten betragen, da sich die Haut sowie der Körper zunächst auf diese Behandlungsform einstellen muss.
  • Die Augen müssen vor der Infrarotstrahlung geschützt werden. Entweder schließt man die Augen oder verwendet eine Schutzbrille.
  • Die Lampe sollte stets vor der Anwendung von Staub befreit werden.

Vorteile von Infrarotlampen

Infrarotlampen wirken sich in vielerlei Hinsicht positiv auf die Gesundheit aus:

  • Durch das Rotlicht werden die Blutgefäße erweitert und die Muskulatur gelockert. Somit lassen sich Nackenverspannungen sowie Verspannungen im Schulterbereich und an der Lendenwirbelsäule mit einer Infrarotlampe behandeln.
  • Die Anwendung einer Infrarotlampe kann Muskelkater vorbeugen. Ebenso entspannen sich die Muskelpartien bei einem bestehenden Muskelkater schneller.
  • Auch bei Gelenkproblemen wie Rheuma oder Arthrose kann die Anwendung von Rotlicht zur Linderung der Beschwerden führen.
  • Werden Wunden am Körper mit Rotlicht beleuchtet, wird der Heilungsprozess angeregt.
  • Wendet man eine Rotlichtlampe direkt am Anfang einer Erkältung an wird verhindert, dass sich Schleim festsetzen und eine Nebenhöhlenentzündung entstehen kann.
  • Infrarotlampen helfen auch bei Akne oder anderen Hautproblemen. Die lindernde Wirkung ist auf die optimierte Durchblutung zurückzuführen.
  • Salben können von der Haut besser aufgenommen werden, wenn man die Haut mit Rotlicht bestrahlt.

Weitere Anwendungsgebiete einer Infrarotlampe:

  • Wickeltisch erwärmen – Mittels Infrarotlampe kann der Wickeltisch aufgeheizt werden, sodass eine wohlige Wärme für das Baby entsteht. Da die Wärme vom Tisch gespeichert wird, kann die Lampe vor dem Wickeln ausgeschaltet werden. Hinweis: Babys dürfen auf keinen Fall in das Licht schauen! Ebenso ist ein direkter Kontakt mit der Hitze der Lampe zu vermeiden! Sicherheitshalber sollte die Infrarotlampe vor dem Wickeln angeschaltet werden und sobald das Baby auf den Wickeltisch gelegt wird, schaltet man die Lampe ab.
  • Wohltuende Wärme in der Schwangerschaft – Während der Schwangerschaft treten oftmals Gelenk- oder Rückenbeschwerden auf. Mit einer Anwendung von Infrarotlicht kann für Linderung gesorgt werden. Hinweis: Obwohl die Anwendung einer Infrarotlampe als unbedenklich gilt, sollte zuvor mit dem Arzt gesprochen werden.
  • Wärmebehandlung bei Kopfschmerzen – Kopfschmerzen, die durch Verspannungen verursacht werden, können gut mit einer Infrarotlampe behandelt werden. Dabei wird das Rotlicht auf die verspannte Körperstelle gerichtet. Liegt die Ursache der Kopfschmerzen in einer Nasennebenhöhlenentzündung, einem Schnupfen oder einer Erkältung, richtet man die Lampe auf das Gesicht – die Augen müssen dabei geschlossen oder mit einer Schutzbrille geschützt werden.

Die Anwendung einer Infrarotlampe gilt in der Regel als unbedenklich. Dennoch sollte bei gesundheitlichen Problemen die Verwendung von Rotlicht ärztlich abgeklärt werden.

Unterscheidung von Infrarotlampen, Infrarotstrahlern und Infrarotheizung

Oft wird für Infrarotlampen auch die Bezeichnung Infrarotstrahler verwendet. Auf meiner Webseite möchte ich jedoch explizit zwischen diesen Produkten sowie der Infrarotheizung unterscheiden:

  • Infrarotlampen werden zur Gesundheitsförderung und Steigerung des Wohlbefindens angewendet. Die Bestrahlung richtet sich dabei auf den Körper. Anwendungsgebiete einer Infrarotlampe sind unter anderem Erkältungen und Verspannungen. Die Wärme der Infrarotlampe ist dabei zweckdienlich.
  • Die Wärme von Infrarotstrahlern erfüllt einen Funktionszweck: Infrarotstrahler dienen der Erwärmung eines kleinen Areals für eine bestimmte Zeit. So lässt sich beispielsweise mit einem Infrarotstrahler eine Terrasse oder der Außenbereich einer Gaststätte beheizen.
  • Mit einer Infrarotheizung werden Innenräume beheizt, wobei die Möglichkeit des Bedarfsheizens Die Wärme zeigt eine positive Auswirkung auf das Raumklima. Aufgrund der Bauweise lässt die Infrarotheizung eine schöne Kombination mit Natursteinen, Spiegel, Bildern oder anderen Einrichtungsgegenständen zu.

Diese drei Produkte besitzen dennoch eine Gemeinsamkeit: Die durch Infrarot erzeugte Wärme wirkt sich grundsätzlich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aus.

Sicherheit und Technik

Die Angabe der Leistung einer Infrarotlampe erfolgt in Watt. Für die punktuelle Anwendung eines Rotlichts ist ein Produkt mit kleiner Wattzahl ausreichend. Soll die Wärme jedoch intensiver und großflächig genutzt werden, muss eine Infrarotlampe mit höherer Wattzahl gewählt werden.
Zwecks Sicherheit sollte ein ausreichender Abstand zur Lampe eingehalten werden. Dieser Sicherheitsabstand ist ebenso notwendig, damit eine Verschlimmerung der Symptome und Schmerzen verhindert wird. Jeder Lampe liegt eine Anleitung bei, in der unter anderem auch der notwendige Abstand beschrieben ist. Die Lampe sollte die Haut erwärmen, ohne eine zu intensive Wirkung zu verursachen.

Infrarotlampe Testsieger

Beim Infrarotlampen-Test ging das Modell IL 50 der Marke Breuer als Testsieger hervor. Diese Infrarotlampe überzeugt durch ihre Leistung, die Einstellungsmöglichkeiten, das Design sowie den Preis.
Andere empfehlenswerte Rotlichtlampen mit hoher Qualität stammen von Philips.

Infrarotlampen Test – Produkte und Marken

Auf dem Markt ist die Auswahl an Infrarotlampen sehr groß. Wir stellen an dieser Stelle die Vorzeigeprodukte verschiedener Hersteller und Marken vor:

Hersteller/ Marke Angebote  Vorzeigeprodukt
Philips Das Angebot umfasst unterschiedliche Infrarotlampen, die zum Teil verstellbar sind Philips HP 3616/01 INFRAPHIL Infrarot-Lampe
Beurer Im Angebot befinden sich klassische Infrarotlampen sowie ein Strahler für die großflächige Anwendung Beurer IL 50 Infrarot-Wärmestrahler
Medisana Medisana bietet verschiedene Infrarotlampen sowie Ersatzbirnen an Medisana IRL Infrarot-Leuchte
Sanitas Verschiedene Produkte  sowie Ersatz-Infrarotstrahler Sanitas SIL 16 Infrarotlampe
Dr. Kern Die Infrarotlampen von Dr. Kern sind weiß mit schwarzer Abgrenzung Dr. Kern KernMed 150W Infrarot Wärmelampe
Bosch Bosch offeriert zwei Infrarotlampen Bosotherm Infrarotlampe 4.100
Efbe-Schott Die Produkte dieses Herstellers zeichnen sich durch einen günstigen Preis aus, wobei nicht bei allen Modellen eine hohe Qualität gegeben ist. Zu empfehlen ist jedoch das Vorzeigeprodukt. Efbe-Schott IR 812 Infrarotlichtlampe
Russka Ludwig Bertram GmbH Im Angebot befindet sich ein Produkt Infrarotstrahler Medilight „Classic“ blau
AEG Dieser Hersteller offeriert zwar keine Infrarotlampen, jedoch ist als Alternative ein Infrarot-Massagegerät zu empfehlen AEG MSI 5505 Infrarot-Massagegerät

Die Produkte von Philips, Beurer, Sanitas und Efbe-Schott möchten wir besonders empfehlen.

Die Features der einzelnen Wärmelampen werden im Infrarotlampe Test detailliert aufgeführt:

  • Infrarotlicht
  • Bestrahlungsfeldgröße
  • Material
  • Watt/ Spannung
  • Timer-Funktion
  • Verstellbarer Lampenschirm
  • Schalter
  • Kabelfach oder ähnliche platzsparende Aufbewahrung