Freitag, 15 2019

Infrarotheizung an der Wand

IR-Wandheizung: Wie praktisch ist die Montage an die Wand? Und was ist der wesentliche Unterschied zur Deckenheizung?

Infrarot-Heizungen bilden eine interessante Alternative zu herkömmlichen Konvektionsheizungen.

Wir gehen der Wandheizung mit Infrarot auf den Grund und beleuchten diese Montagemöglichkeit ganz genau. Neben einer Wandmontage lassen sich IR- Heizungen auch unter der Decke installieren.

Daher erörtern wir die wichtigsten Unterschiede zur Montage an der Decke.

Am Ende des Artikels werden Sie genau wissen, wie Sie eine Wandheizung mit Infrarot optimal montieren können, ohne offene Fragen zu hinterlassen. 

Wenn Sie sich also in der Planungsphase befinden und nicht genau wissen, wohin mit Ihrer IR-Heizung, dann erlauben Sie mir Ihnen dabei zu helfen.

Darstellung der Unterschiede von Infrarotheizungen und klassischen Heizungen

Die folgende Abbildung zeigt den Unterschied zwischen einer Infrarotheizung und einer klassischen Heizung

1. Wann machst es mehr Sinn die Infrarotheizung an die Wand zu montieren und wann sollte ich die Deckenmontage bevorzugen?

Die Wandheizung mit Infrarot, die es beispielsweise als Bild- oder Spiegelheizung gibt, gliedert sich unauffällig in jedes Wohnkonzept ein. Natürlich spielen bei der Planung und Umsetzung des Heizens mit Infrarot bei Berechnung der Wirtschaftlichkeit der Dämmungszustand des Gebäudes, der Wände und die Größe der Räume eine entscheidende Rolle. Als Quadratmeterleistung müssen je nach Einsatzort Wärmebedarfsmengen zwischen 50 und 120 Watt zugrunde gelegt werden.  Eine tolle Auswahl an Spiegelheizungen finden Sie beim Experten.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie die Infrarot-Wandheizung auf eine Außenwand richten können und diese zusätzlich erwärmt wird. Die Erhöhung der Wandtemperatur führt dazu, dass die Wand weniger Kälte an den Raum abgibt und Sie somit die Wärme in einem Raum konstant auf einem Niveau halten können, ohne viel nachheizen zu müssen.

Bei der IR-Wandheizung kann der Boden mit aufgewärmt werden, in dem Sie das Heizpanel beispielsweise 20 cm über dem Boden anbringen. Vorteilhaft ist, dass sich die abgestrahlte Wärme per Infrarot sehr angenehme ausbreitet, ähnlich wie ein Kachelofen.  

Wenn Sie eine Infrarotheizung an der Decke montieren, wird der Bodenbereich je nach Deckenhöhe weniger erwärmt als an der Wand. Eine Montage an der Decke hat jedoch den Vorteil, dass Sie Platz sparen und die Infrarotheizung in Ihrem Raum nicht so auffällig ist, wie ein Wandheizkörper an der Wand. Hinzu kommt, dass die Positionierung der Infrarotheizung an der Decke über Möbelstücken, wie den Esstisch weitere Vorteile mit sich bringt. Sie erwärmen den Tisch, welcher die Raumluft ebenfalls erwärmt.

Ein weiterer Effekt ist, dass auch Personen eine angenehme Wärme verspüren, die von der seitlich ausgehenden Wärmestrahlung der Infrarotheizung ausgeht. Die Wärmeleistung ist auch nicht so stark, da sich die Personen bei einer Infrarotheizung an der Decke nicht direkt darunter befinden.  

Bei der Deckenmontage ist zu beachten, dass Sie wahrscheinlich eine zusätzliche Stromleitung verlegen müssen. Im Gegensatz zu einem elektrischen Wandheizkörper mit Infrarot befindet sich an der Decke keine Steckdose.

Hier haben es die Infrarot-Wandheizung als Spiegel oder die Infrarot-Wandheizung aus Glas etwas einfacher. In unmittelbarer Nähe des Montageortes befindet sich entweder eine Steckdose oder der Stromanschluss kann auf einfache Weise nach dort verlegt werden. 

1.1 Die Anzahl der Infrarot-Wandheizungspaneele sind ebenfalls von Bedeutung und müssen unbedingt berücksichtig werden

Auch die Anzahl der Heizpaneele ist für ein effizientes Heizen besonders wichtig. Bedenken Sie in diesem Zusammenhang, dass eine IR-Heizung eine maximale Abstrahlweite von rund 3,5 Metern besitzt.

Das bedeutet, das weiter entfernt liegende Stellen eventuell nicht von der Wandheizung richtig beheizt werden können. In großen bzw. verwinkelten Räumen wird angeraten, mehr als nur ein Paneel anzubringen. Die Abstrahlfläche von mehreren Paneelen ist logischerweise höher als die eines einzelnen.

Natürlich sollten Sie überlegen, dass bei der Montage mehrerer Paneele nicht immer ausreichend Platz an den Wänden vorhanden ist. In diesem Fall können Sie aber auch an die Decke ausweichen. Dann macht eine Deckenmontage mehr Sinn.  

Das nachfolgende Beispiel soll die Infrarot-Wandheizung Leistung verdeutlichen. In einem rund 25 m² großen Raum sollen IR Wandheizkörper installiert werden. Bei einer gut gedämmten Immobilie reichen etwa 60 Watt pro m² aus. In diesem Fall benötigen Sie 3 Wandheizkörper mit je 500 Watt Leistung. Eine große Auswahl gibt es auf folgender Seite.

Bei einer schlecht gedämmten Immobilie werden 100 Watt pro m² benötigt. In diesem Fall sollten Sie 5 Wandheizkörper mit je 500 Watt einsetzen. Beachten Sie hierbei, dass die Heizkosten in erster Linie von der Nutzungsdauer abhängen.

500 - 1300 Watt Infrarotheizung Glas Rahmen

Firstheating individuelles Bild

Darstellung einer Infrarot-Glasheizung der Marke Firstheating mit individuellem Bild

Die Infrarot-Glasheizung kann mit einem eigenen, individuellen Bild und Alu-Rahmen erworben werden. Das Bild wird in höchster Auflösung hinter dem Glaspaneel eingesetzt und ist somit eine zuverlässige Wärmequelle kombiniert mit Ihrem persönlichen Geschmack. Ein optimales Preis-Leistungsverhältnis wird durch das optimale Angebot der Marke Firstheating erreicht.

5/5  mit 1 Bewertungen 

Produktmerkmale:

- > 5 Jahre Garantie

- > Inkl. Montagezubehör

- > 500 bis 1300 Watt 

- > Kostenloser Versand

- > 30 Tage Widerrufsrecht


Infrarot Wandheizung Test – zwei Top-Modelle im Detail!

Bei dieser 800 Watt Infrarotheizung gehört der Steckdosen-Thermostat gleich zum Lieferumfang. Der Heizkörper mit Alu-Rahmen ist 120 x 60 cm groß und zeichnet sich durch eine hohe Effizienz aus. Verantwortlich dafür ist die patentierte Technologie, die auf Nano-Silber Leiter basiert und mit Kohlefaser-Nickel Polyimid funktioniert. Mit dieser Ausstattung ist ein besonders hoher Infrarot C Strahlungsanteil möglich, der für seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt ist.

Die hohe Abstrahlung nach vorne wirkt sich auf die positive Energiebilanz der Reflektor-Technologie aus. Auch die Sicherheitsausstattung mit fünf Sensoren, die Schutzklasse IP 44 und das Siegel vom TÜV Rheinland sind wichtige Pluspunkte, die für dieses hochklassige Infrarot Heizpaneel sprechen. Die Lieferung enthält das Montagematerial für Wand- und Deckenbefestigung, die Infrarot Anleitung, ein Stromkabel von 180 cm Länge und den programmierbaren Steckdosenthermostat TS 10. 

Die 600 Watt Infrarotheizung zur Wandmontage erhalten Sie einschließlich des Steckdosenthermostats. Das Paneel hat die Maße 90 x 60 cm und trägt die Kennzeichnung Made in Germany. Die Optik der ECP Linie wirkt mit dem Stahlgehäuse und der weißen, glatten Oberfläche mit Pulverbeschichtung RAL 9010 sehr ansprechend und fügt sich in viele Wohnbereiche oder ins Badezimmer ein.

Bei diesem Infrarotpaneel profitieren Sie von einer homogenen, effizienten Wärmeverteilung bei einer hohen Reichweite. In nur drei Minuten ist der Infrarot Heizkörper bereits aufgeheizt, ein klares Zeichen für die hervorragende Effizienz dieses Modells. Zu der Infrarotheizung gehört ein 2,8 m langes Kabel und der Steckdosenthermostat TS 10.

Grundsätzlich handelt es sich um eine Infrarotheizung zur Wandmontage, doch mit der optional erhältlichen Deckenbefestigung eignet sich das Gerät auch für die Deckenmontage. In der Produktbeschreibung sind alle Details zur Befestigung des Paneels enthalten.

Die Installation selbst ist unkompliziert, denn nach dem Einstecken des Stromkabels in die Steckdose ist das Gerät gleich betriebsbereit. Das Paneel eignet sich für die horizontale und vertikale Wandmontage, was Sie an den vier rückseitigen Aufhängungen erkennen. So lässt sich der Heizkörper problemlos in Ihrer Wohnung einbauen.

Für die effiziente Steuerung ist der Raumthermostat zuständig. Die Eignung für Feuchträume wird durch die Schutzklassifizierung IP 44 ermöglicht. Neben diesem gekennzeichneten Spritzwasserschutz hat der Infrarot Heizkörper auch einen doppelten Überhitzungsschutz.  Folgende Seite könnte Sie ebenfalls interessieren.

800 Watt Infrarotheizung mit Alu-Rahmen 

inkl. Steckdosenthermostat Infrapower 120x60 cm

Darstellung einer 800Watt Infrarotheizung der Marke Infrapower

Die Infrarottheizung von Infrapower hat ein tolles Preis-Leistungsverhältnis und wird inklusive Steckdosenthermostat geliefert. Die Heizung kann so über die Temperatur und einer Zeitschaltung je nach Tag und Woche gesteuert werden. Sie eignet sich für ca. 10m2. Mit 7 Kilo ist Sie sehr leicht und kann mit der mitgelieferten Montageanleitung an die Wand, sowie an die Decke montiert werden.

4,8/5  mit 22 Bewertungen 

Produktmerkmale:

- > 5 Jahre Garantie

- > Decken- & Wandmontage inkl. Montagezubehör

- > TÜV zertifiziert

- > 800 Watt 120x60 cm

- > Kostenloser Versand

- >  inkl. Steckdosenthermostat

- > 30 Tage Widerrufsrecht


3. IR-Wandheizung: Welche wesentliche Vorteile bestärken die Wandmontage und wann gibt es bessere Alternativen?

IR Wandheizkörper können sozusagen autark betrieben werden. Sie benötigen lediglich einen Stromanschluss. Insoweit können Sie auf eine aufwändige Wärme-Zirkulationsanlage, wie zum Beispiel bei einer Gas- oder Ölheizung verzichten.

IR Wandheizkörper sind die ideale Wahl, wenn aus Platzgründen keine größere Heizungstechnik und eine Brennstofflagerung möglich sind. Haben Sie im Außenbereich Ihre Immobilie und dort lediglich einen Stromanschluss, dann bietet sich eine Infrarotheizung geradezu an. Sie können mit einer Wandheizung jede Wand bestücken oder wahlweise auf die Decke ausweichen.  

Darüber hinaus kann ein Infrarot-Wandheizkörper gegen Schimmel verwendet werden. Ein wichtiger Sekundäreffekt ist die Wandtrocknung. Damit wird eine Schimmelbildung durch Feuchtigkeit an den Außenwänden aktiv unterbunden bzw. vorgebeugt.

In vielen Räumen kann sich zum Beispiel durch mangelhaftes Lüften oder anderer baulichen Gegebenheiten Feuchtigkeit an der Wand bilden. Ist die Wand längere Zeit Feuchtigkeit ausgesetzt, kann dies zu Schimmel führen. Mit einer Wandheizung bzw. einem passenden Wandheizkörper halten Sie Ihre Wand trocken.  

Eine IR Wandheizung überzeugt zudem mit einem niedrigen Anschaffungspreis und mit niedrigen Betriebskosten. Als optimale Heizungslösung können Immobilienbesitzer profitieren, die Ihren Strom von Solarpanels beziehen. Mit entsprechend hohem Eigenverbrauch sinken nicht nur die Stromkosten, sondern Sie können damit auch Ihre Infrarotheizung kostengünstiger betreiben. 

Vorteilhaft ist, dass ein IR Wandheizkörper nur einen geringen Platzbedarf benötigt und sich flexibel platzieren lassen. Die Aufhängung für die Wand ist meist im Lieferumfang enthalten. Die Halterung wird lediglich mit Dübeln und Schrauben an der Wand befestigt. Daran lässt sich die Infrarotheizung bequem einhängen. Mit einer solchen Infrarot Wandheizung profitieren sich von einem effizienten Heizen. 

Eine Infrarotheizung Wandheizung steht gleichzeitig für eine staubfreie und gleichmäßige Wärmeübertragung. Ein solcher Wandheizkörper kann unauffällig eingebaut oder bewusst als toller Blickfang eingesetzt werden. So ist ein Infrarot Wandheizkörper als
Bild sehr beliebt. Dabei können Sie zwischen vielen vorgegebenen Motiven oder sogar Ihrem eigenen Motiv wählen. Zaubern Sie mit einem Wandheizkörper mit Bild ein tolles Wohnraumambiente.

Die Oberflächen einer solchen Wandheizung sind flexibel gestaltbar. Dank einer Oberflächenbeschichtung kann die Wandheizung bzw. der Wandheizkörper auf einfache Weise gesäubert werden. Mit einem solchen Wandheizkörper haben Sie viele Design- und Dekormöglichkeiten. 

Mithilfe der integrierten und programmierbaren Thermostate lässt sich jederzeit eine gradgenaue Regulierung der Wandheizung vornehmen. Ein IR Wandheizkörper bietet eine einfache Montage, ist absolut wartungsfrei und ermöglicht ein punktuelles und effizientes Heizen.

Neben hohen Abstrahlwerten überzeugt eine Infrarotheizung Wandheizung mit einer kurzen Aufheizphase zwischen 8 und 10 Minuten. Auf die möglichen Steuerungsmöglichkeiten einer solchen Wandheizung bzw. einem Wandheizkörper möchte ich später noch genauer eingehen. Diese Art der Steuerung ist auch für eine Deckenheizung gegeben. 

Nicht immer kann ein Wandheizkörper verwendet werden. Auch hier macht wieder eine IR-Deckenheizung Sinn, wenn an den Wänden kein Platz verfügbar ist. Eine Infrarotheizung an der Decke ist vielfach in Gewerbebetrieben zu finden. Gerade bei Verkaufsflächen ist an den Wänden nur selten ausreichend Platz für eine Heizung. In diesem Fall kann sehr gut auf die Decke ausgewichen werden. Im Heimbereich muss jedoch genau überlegt werden, ob ein Deckenpaneel nicht vielleicht sogar störend wirkt.

Zu beachten ist immer, dass die Deckenmontage etwas aufwändiger ist. Auf der einen Seite lassen sich Bohrungen in Betondecken nur schwer ausführen und zum anderen ist nicht immer eine passende Stromzufuhr vorhanden. Diese lässt sich häufig auch nicht unsichtbar an der Decke verlegen. 

Interessant ist, dass es diese Deckenheizungen auch in Kombination mit einer ansprechenden Beleuchtung gibt. So können Sie nicht nur den Platz an der Wand sparen, sondern erhalten neben einer gleichmäßigen Wärmeverteilung von der Decke auch eine ausreichende Raumbeleuchtung. Nützlicher Nebeneffekt ist, dass Sie den Stromanschluss der Deckenbeleuchtung gleich zum Betrieb der Infrarotheizung verwenden können. 

Unabhängig davon hat natürlich auch die Wandheizung bzw. der Wandheizkörper Vorteile. Nicht unerwähnt bleiben soll der Vorteil von einem IR Wandheizkörper in Bezug auf die einfache Montage und einfachen Inbetriebnahme. Hier benötigen Sie lediglich eine freie Steckdose an der Wand.  Alles rund um die Wandmontage finden Sie detailliert
hier.

Darstellung der Infrarot Wandheizung

Infrarot-Wandheizkörper kann gegen Schimmel verwendet werden.

3.1 Weitere Vorteile, die Ihre Gesundheit direkt beeinflussen können:

Eine Infrarotheizung verfügt über eine angenehme Wärme, die vergleichbar mit Sonnenstrahlen ist. Daher eignet sich diese unter anderem auch zur Linderung von rheumatischen Erkrankungen und Gelenkschmerzen.

Infrarot wird häufig wegen ihrer entspannenden Wirkung der Muskeln als Unterstützung bei physiotherapeutischen Behandlungen eingesetzt.  

Ebenso erzeugt Infrarot keine trockene Luft. Dies wirkt sich positiv auf Haare und gegen Austrocknen der Haut aus. Infrarotheizungen können das Immunsystem stärken, da die Infrarot-C-Strahlen tiefer in die Hautschichten eindringen können.

Im Gegensatz zu Konvektionsheizungen wirbeln Infrarot Heizungen nicht den Staub und Schmutz auf, sodass hiervon in erster Linie Allergiker profitieren. Die vorgenannten Vorteile betreffen sowohl die Wandheizung mit Infrarot als auch die Deckenheizung.  

Kostenloses Ebook...


Alles zu  Anwendungsgebieten von Infrarotheizungen

  • angle-double-right
    14 Seitiges PDF zur Anwendung von Infrarotheizungen
  • angle-double-right
    Kostenlos, ohne Emaileingabe einfach direkt downloaden
  • angle-double-right
    In Zusammenarbeit mit erfahrenen Beratern aus der Branche

4. Wie montiere ich die Infrarotheizung an die Wand? Das sollten Sie grundsätzlich beachten

Zunächst muss festgehalten werden, dass die Wandheizung mit Infrarot an eine normale Steckdose angeschlossen werden kann und direkt betriebsbereit ist.

Im Lieferumfang befindet sich das entsprechende Montagezubehör, bestehend aus Schablonen für die vereinfachte Befestigung an der Wand, Schrauben sowie Dübel. Ebenfalls sind hier auch besondere Aufhängevorrichtungen für den Wand-Heizkörper enthalten. Diese werden zum Beispiel für die etwas schwerere Wandheizung mit Infrarot benötigt. 

Infrarotheizungen stehen in aller Regel zirka 5 cm von der Wand ab. Der Wandheizkörper besitzt selbst eine Tiefe von 2 cm. Die Abstandshalter in Form von Montageschienen nehmen nochmals 3 cm ein, sodass ein Gesamtprofil von 5 cm besteht. Wichtig ist, dass mindestens 3 cm als Sicherheitsabstand von der Wand eingehalten werden.  

Die Montage an Holzwänden ist unproblematisch, da kein direkter Kontakt der Heizung über die Abstandhalter besteht. Zudem wird die Rückseite maximal 50 bis 60 Grad Celsius heiß. Holz beginnt aber erst ab 200 Grad Celsius an zu brennen. Insoweit gibt es keine Infrarot-Wandheizung Verbrennungsgefahr.  

4.1 Checkliste zur Montage der Infrarot-Wandheizung

Befestigen Sie vorzugsweise Ihre Infrarotheizung an einer Innenwand und richten Sie diese so aus, dass sie nach Möglichkeit eine Außenwand anstrahlt. Mit der mitgelieferten Halterung ist dies unproblematisch möglich.

Auf diese Weise wird die kühle Außenwand aufgewärmt, sodass Feuchtigkeit trocknen kann. Wie bereits erwähnt, sollten Sie bedenken, dass die maximale Abstrahlweite 3,5 Meter beträgt. Falls der Abstand zur Außenwand größer ist, können Sie das Heiz-Paneel für die Wand auch an der Außenwand installieren.

Auf der Rückseite des Heizkörpers wird Konvektionswärme erzeugt, welche die Wand ebenfalls erwärmen kann.  

Montieren Sie das Heizpaneel etwa 20 Zentimeter über dem Boden, sodass auf diese Weise der Fußboden ebenfalls erwärmt wird. Hier liegen die Stärken einer Wandheizung mit Infrarot. 

Natürlich gibt es auch eine Infrarotheizung für den Feuchtraum. Jedoch sollten Sie zur Installation der Wandheizung mit Infrarot im Bad einen Fachmann engagieren. Bitte achten Sie in diesem Zusammenhand unbedingt auf die passende IP-Schutzklasse.  

Auch Spiegelheizungen vom Experten können problemlos an die Wand montiert werden. Mehr Infos finden Sie hier.

800 Watt Infrarotheizung Glas Bildheizung Rahmen

inkl. Funkthermostat-Set Firstheating 90x60 cm

Darstellung einer Infrarot-Bildheizung mit 800Watt inkl. Funkthermostat-Set

Die Infrarot-Glasheizung mit 800Watt, Bild und Aluminium-Rahmen überzeugt mit tollem Design und einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis. Mit Hilfe des frei einstellbaren Funkthermostates, welches im Lieferumfang beinhaltet ist, können Sie die Glas-Bildheizung flexibel programmieren. Die Installation der Infrarotheizung an die Wand, bringen Sie mit dem dafür vorgesehenen Montageset an die richtige Position.

4,5/5  mit 3 Bewertungen 

Produktmerkmale:

- > 5 Jahre Garantie

- > Inkl. Montagezubehör

- > 800 Watt 90x60 cm 12kg

- > Kostenloser Versand

- > Inkl. Funkthermostat-Set nach Wahl

- > 30 Tage Widerrufsrecht


5. Diese 3 effektiven Steuerungsmöglichkeiten können Sie bei der IR-Wandheizung für sich nutzen

Die Regelung Ihrer Infrarotheizung können Sie mit einfachen sowie programmierbaren Thermostaten bewerkstelligen. Bei normalen Thermostaten lässt sich nur die gewünschte Temperatur einstellen, bei programmierbaren Ausführungen können zudem bestimmte Zeitintervalle bestimmt werden, zu welchen sich das IR-Paneel an der Wand ein- und ausschalten soll.

Diese Infrarotheizung mit Thermostat bietet Vorteile, wenn Sie den Wandheizkörper im Bad nutzen. Wenn Sie die gewünschte Zeit gespeichert haben, schaltet sich das Heiz-Paneel morgens vor Ihrem Gang ins Badezimmer selbstständig ein.  

Es gibt folgende Thermostate:  

5.1 Steuerung der Infrarot-Wandheizung mit einem festen Thermostat

Hierbei handelt es sich um eine sogenannte Infrarot Wandheizung unterputz. Diese sind mit einem festen Thermostat ausgestattet. Hierbei wird eine Kabelverbindung als Stromzufuhr entweder von der Decke oder Wand zu einer Unterputzdose, zum Beispiel am Lichtschalter, gezogen. 

Es können einfache Thermostate oder programmierbare Modelle für die Steuerung verwendet werden.

Besonders komfortabel ist die individuelle Steuerung der Infrarot Heizung durch ein programmierbares Thermostat. Sie können an bestimmten Tagen oder Tageszeiten die Temperatur vorgeben, die erreicht werden soll. 

Möchten Sie am Morgen es gemütlich warm haben, kann der Raum rechtzeitig vorgewärmt werden. Somit wird ein effizientes Heizen gewährleistet. Ebenso schaltet sich die Heizung wieder aus, wenn Sie das Haus verlassen. 

Bei nicht programmierbaren Thermostaten können Sie lediglich die Temperatur einstellen oder ausschalten. Unabhängig vom Thermostat besitzen die meisten Wandheizkörper einen Ein- und Ausschalter.

Darstellung der Wandheizung mit einem festen Thermostat

Das feste Thermostat wird an der für die Temperaturmessung günstigsten Position angebracht

5.2 Steuerung der Infrarot Heizung mit einem Funkthermostat System

Recht praktisch ist eine IR-Heizung mit einem Funkthermostat. Dabei wird der Funkempfänger zwischen dem Kabel der Heizung und der Stromleitung installiert.

Damit können Sie den Heizkörper über das Thermostat aus der Ferne steuern. Ein Vorteil ist, dass es keine feste Kabelverbindung zum Thermostat gibt. Idealerweise eignet sich diese Variante besonders gut für Decken-IR-Heizungen.  

Bei herkömmlichen Heizungen kann nicht individuell gesteuert werden, wann welcher Heizkörper für wie lange läuft. Diese Heizungen heizen unabhängig davon, ob gerade die Wärme im Raum oder Wintergarten benötigt wird oder nicht.

Mit einem Funkempfänger sind IR-Heizungen hingegen wesentlich flexibler zu steuern. 

Darstellung der Heizung mit einem Funkthermostat

Funkverbindung zu der Infrarotheizung und keinerlei Installationsaufwand da Eigenversorgung über eine Langzeitbatterie

5.3 Steuerung der Infrarot Heizung mit einem Steckdosen-Thermostat

Eine weitere Steuerungsmöglichkeit einer Infrarotheizung stellt das Steckdosen-Thermostat dar. Dieses ist in aller Regel programmierbar und kann individuell eingestellt werden. Diese Systeme punkten mit einer einfachen Bedienung.

Die Temperaturregulierung lässt sich zum Beispiel in 0,5-Grad-Schritten vornehmen. Ein solches Thermostat ist mit einem Schuko-Stecker versehen und stellt eine besonders einfache Lösung dar.

Beachten Sie, dass es diese Steckdosenthermostate als einfache und programmierbare Ausführungen gibt. 

Darstellung der Heizung mit einem Steckdosenthermostat

Die einfachste Form der Steuerung einer Infrarotheizung mit direktem Anschluss zur Haussteckdose

Das Haus & Energie Fazit:

Ob die Montage an der Wand oder an der Decke sinnvoller ist, hängt vom verfügbaren Installationsplatz ab. Sind die Wände bereits belegt und bieten nicht die Möglichkeit, Heizpaneele anzubringen, dann können Sie auf eine Deckenheizung zurückgreifen.

Sehr effizient ist zum Beispiel die Deckenmontage im Schlafzimmer über dem Bett oder über dem Esstisch im Esszimmer. Recht praktisch ist im Heimbereich die IR Heizung mit integrierter Beleuchtung. Diese Lösungen eignen sich sowohl zum Heizen als auch zum Beleuchten eines Raumes.  

Am einfachsten gestaltet sich die Installation einer Wandheizung mit Infrarot. Eine passende Schuko-Steckdose ist nahezu in jedem Raum in ausreichender Anzahl vorhanden. Daran können Sie Ihren Wandheizkörper anschließen.

Etwas vorsichtig sollten Sie bei der Montage von einem Infrarot Wandheizkörper im Badezimmer sein. Hier müssen Sie auf wasserdichte Modelle mit passender IP-Schutzklasse zurückgreifen. Jedenfalls lässt sich hiermit eine Schimmelbildung durch Feuchtigkeit proaktiv bekämpfen. 

Unabhängig vom Montageort erhalten Sie eine zuverlässige, flexible Heizung, die Ihnen auch aus gesundheitlicher Betrachtung einen direkten Mehrwert bietet. Jedenfalls können Sie mit einer Infrarot-Heizung effizient heizen.

 
Wenn Sie nach diesem Artikel immer noch offene Fragen haben, finden Sie vielleicht hier eine Antwort.



 Matthias Kreuz 

 Autor Infrarotheizung 

Im Bereich Infrarotheizung hat Herr Kreuz viele Jahre Praxiserfahrung und kennt so viele Hersteller und Qualitätsunterschiede, sowie Vor- und Nachteile der Technologie. Zudem hat er viele Praxisbeispiele gesehen und k